Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Adidas    ADS   DE000A1EWWW0

ADIDAS (ADS)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Kampfansage an Nike: Adidas will US-Marktanteil deutlich steigern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.01.2018 | 22:41

FRANKFURT (dpa-AFX) - Adidas <DE000A1EWWW0> will seinen zuletzt etwas glücklosen US-Rivalen Nike <US6541061031> weiter ärgern und in dessen Heimatland den eigenen Marktanteil kräftig erhöhen. "In jedem Markt der Welt haben wir einen Anteil von mindestens 15 bis 20 Prozent", sagte der Finanzvorstand des deutschen Sportartikelkonzerns Harm Ohlmeyer der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). "Unser mittelfristiges Ziel ist es, auch in den USA dorthin zu kommen." Aktuell liege Adidas noch deutlich darunter.

Marktforscher nennen der Zeitung zufolge Werte von rund 10 Prozent. In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen seinen Anteil in den USA in etwa verdoppelt. Die Nachfrage dort sei weiterhin groß, sagte Ohlmeyer. "Aber das Wachstum war zu schnell für unsere Infrastruktur." Um Lieferschwierigkeiten zu beheben, die es zeitweise in der zweiten Jahreshälfte 2017 gegeben habe, baue Adidas in diesem Jahr die Lagerkapazitäten in den USA aus. Speziell für den E-Commerce nimmt das Unternehmen in diesem Jahr ein Lager in Niedersachsen in Betrieb.

Die Chancen der amerikanischen Marke Reebok, Teil von Adidas zu bleiben, schätzt der Finanzvorstand als gut ein: "Wir sind sehr zuversichtlich." Mit dem Schließen von Factory-Outlet-Centern in den USA sei ein wichtiger Teil der Restrukturierung erledigt. "So wird Reebok 2018 auch in Amerika wachsen." Im vergangenen Jahr ging der Umsatz der Marke in den USA weiter zurück, während er in den anderen Regionen zulegte. Die Gewinnschwelle hat Reebok nach Ohlmeyers Worten nicht erreicht: "Die Marke ist noch lange nicht auf dem Niveau, das wir anstreben."

Negative Währungseffekte gebe es für den Konzern in diesem Jahr dank Sicherungsgeschäften nicht. "2017 hatten wir Gegenwind aufgrund des zeitweise starken Dollar", sagt Ohlmeyer. "Der positive Dollar-Effekt aus dem vorteilhafteren Hedging wirkt sich für uns erst 2019 aus."

Der Umsatz im Onlinehandel sei im vergangenen Jahr um die Hälfte auf rund 1,5 Miliarden Euro gewachsen, sagte Ohlmeyer. Damit erziele Adidas in den großen Märkten "schon deutliche Skaleneffekte", zum Beispiel bezogen auf Kosten für Lieferungen und Kreditkartenzahlungen.

Wie der E-Commerce sollen standardisierte Geschäftsprozesse die operative Konzernmarge verbessern. "Wir wollen aus 20 Einzelunternehmen im Konzern eines machen", so der Finanzchef. Dafür werde zum Beispiel der Einkauf von Computern, Möbeln und Büroartikeln gebündelt./he

Unternehmen im Artikel: adidas, Nike
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NIKE 1.53%75.84 verzögerte Kurse.21.25%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ADIDAS
10:35ADIDAS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
09:55AKTIE IM FOKUS : Adidas nach deutscher Niederlage bei WM unter Druck
DP
11.06.ADIDAS AG : Bekanntmachung gemäß Art. 5 Abs. 1 lit. b) und Abs. 3 der Verordnung..
EQ
07.06.ADIDAS : Mitteilung nach § 33 Absatz 1 WpHG
PU
07.06.ADIDAS AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweite..
EQ
06.06.AKTIE IM FOKUS : Nike steigen vor Fußball-WM auf Rekordhoch
DP
05.06.Adidas rechnet 2018 mit mehr Trikot-Verkäufen als bei der letzten WM
AW
05.06.WM 2018 : Adidas rechnet 2018 mit mehr Trikot-Verkäufen als bei der letzten WM
DP
05.06.ADIDAS AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweite..
EQ
04.06.ADIDAS : Mitteilung nach § 33 Absatz 1 WpHG
PU
Mehr News
News auf Englisch zu ADIDAS
10:35ADIDAS AG : Release of a capital market information
EQ
11.06.ADIDAS AG : Disclosure pursuant to Art. 5 Sec. 1 lit. b) and Sec. 3 of the Regul..
EQ
07.06.ADIDAS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
07.06.Chinese students sport Nike in turnout at 'gaokao' exam
RE
05.06.ADIDAS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
04.06.ADIDAS AG : Disclosure pursuant to Art. 5 Sec. 1 lit. b) and Sec. 3 of the Regul..
EQ
04.06.ADIDAS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
04.06.ADIDAS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
02.06.Adidas takes 12-10 lead over Nike in World Cup shirt deals
RE
02.06.Adidas takes 12-10 lead over Nike in World Cup shirt deals
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 22 306 Mio
EBIT 2018 2 353 Mio
Nettoergebnis 2018 1 663 Mio
Fin.Schuld. 2018 517 Mio
Div. Rendite 2018 1,55%
KGV 2018 24,26
KGV 2019 20,76
Marktkap. / Umsatz 2018 1,85x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,71x
Marktkap. 41 812 Mio
Chart ADIDAS
Laufzeit : Zeitraum :
adidas : Chartanalyse adidas | ADS | DE000A1EWWW0 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ADIDAS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 220 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Igor Landau Chairman-Supervisory Board
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer
Willi Schwerdtle Deputy Chairman-Supervisory Board
Wolfgang Jäger Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ADIDAS19.56%48 539
ANTA SPORTS PRODUCTS LTD20.79%14 618
PUMA AG RUDOLF DASSLER SPORT37.74%8 755
YUE YUEN INDUSTRIAL (HOLDINGS) LTD-23.41%4 927
DECKERS OUTDOOR CORP48.05%3 774
POU CHEN CORPORATION--.--%3 560