Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE (AIR)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

104-Millionen-Euro-Strafe für Airbus wegen Raketen-Deal mit Taiwan

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.01.2018 | 22:50

Paris (awp/sda/afp) - Im Verfahren um ein umstrittenes Raketen-Geschäft mit Taiwan im Jahr 1992 soll der Airbus-Konzern nach eigenen Angaben 104 Millionen Euro Strafe zahlen. Wie der europäische Luftfahrtkonzern am Samstag in Paris mitteilte, wurde die Strafe im Rahmen eines Schiedsverfahrens wegen "Vertragsbruchs" bei einem Verkauf von Raketen an Taiwan verhängt.

Airbus teilte überdies mit, dass das Unternehmen Gespräche mit der Staatsanwaltschaft München führe, um einen Prozess im Zusammenhang mit dem Verkauf von Eurofighter-Maschinen an Österreich abzuwenden.

Das Raketen-Geschäft mit Taiwan hatte das Unternehmen Matra ausgehandelt, das 1998, also erst einige Jahre nach dem Deal, von Airbus übernommen wurde. Der Mutterkonzern Airbus liess offen, ob er die Strafzahlung in Höhe von 104 Millionen Euro akzeptiert. Es werde nun geprüft, welche "nächsten Schritte unternommen" würden, hiess es in der Mitteilung.

In dem anderen Fall geht es um den Verkauf von 15 Eurofighter-Kampfflugzeugen an Österreich im Jahr 2003. In der Strafanzeige hatte die Regierung in Wien der Airbus-Rüstungssparte und der Eurofighter Jagdflugzeug GmbH "betrügerische Täuschungshandlungen" vorgeworfen, ohne die das Geschäft nie zustande gekommen wären.

Österreich forderte vom Hersteller einen Schadenersatz von bis zu 1,1 Milliarden Euro. Ausser in München laufen auch in Österreich Ermittlungen, die sich unter anderem gegen Airbus-Chef Tom Enders richten.

Schon kurz nach der Bestellung war der Verdacht aufgekommen, dass es im Zuge des Geschäfts Schmiergeld gezahlt worden war. Airbus hatte die Vorwürfe in der Vergangenheit zurückgewiesen und der Regierung in Wien ein "politisches Manöver" vorgeworfen. Die Münchner Staatsanwaltschaft hatte kürzlich erklärt, es gebe kaum Beweise für Korruption bei dem Rüstungsgeschäft.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIRBUS SE
07:54Triebwerksbauer Safran wächst dank Zodiac-Zukauf kräftig
AW
25.04.ILA/Luftfahrtmesse eröffnet - Veranstalter erwarten 150 000 Besucher
DP
25.04.Zusagen von Pratt & Whitney machen Airbus Mut
RE
25.04.AIRBUS : und Dassault tun sich bei neuem Kampfjet zusammen
RE
25.04.AIRBUS : Boeing schlägt Gewinnprognose spielend - "Passiert nicht alle Tage"
RE
25.04.Glänzende Geschäfte beflügeln Boeings Gewinnpläne
AW
25.04.Boeing erwartet nach starkem Jahresstart mehr Gewinn
DP
25.04.Airbus und Dassault vereinbaren Kooperation bei Kampfjet-Projekt
DP
25.04.ILA : Luftfahrtmesse für Fachpublikum geöffnet
DP
25.04.Merkel eröffnet Luftfahrtmesse ILA
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AIRBUS SE
09:33Eurowings expansion weighs down Lufthansa profit
RE
08:48Boeing Flies Over Global Trade Tensions -- WSJ
DJ
25.04.Eurofighter doubts U.S. will use nuclear certification to tilt German jets bi..
RE
25.04.Safran says higher first-quarter revenue bolsters full-year targets
RE
25.04.Safran says higher first-quarter revenue bolsters full-year targets
RE
25.04.Airbus, Bombardier hope to close CSeries deal by late May - sources
RE
25.04.Airbus confirms plans to raise A320 output to 63 a month
RE
25.04.Boeing to Open Plant in China This Year
DJ
25.04.Lockheed, MBDA eye German missile defence contract by year-end
RE
25.04.AIRBUS : presents ‘Flight Lab’ ...
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 67 281 Mio
EBIT 2018 5 143 Mio
Nettoergebnis 2018 3 547 Mio
Fin.Schuld. 2018 12 270 Mio
Div. Rendite 2018 1,89%
KGV 2018 20,75
KGV 2019 16,82
Marktkap. / Umsatz 2018 0,93x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,84x
Marktkap. 74 907 Mio
Chart AIRBUS SE
Laufzeit : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | AIR | NL0000235190 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 106 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Thomas Enders Chief Executive Officer & Executive Director
Denis Ranque Non-Executive Chairman
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Marc Fontaine Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIRBUS SE16.52%91 204
LOCKHEED MARTIN CORPORATION11.70%102 497
UNITED TECHNOLOGIES CORPORATION-3.22%98 779
GENERAL DYNAMICS11.06%67 354
RAYTHEON21.44%65 817
NORTHROP GRUMMAN CORPORATION11.28%62 102