Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Italian Stock Exchange  >  Assicurazioni Generali    G   IT0000062072

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Neue Regeln: Versicherer überschütten Kunden und Anleger mit Infos

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 15:10

MÜNCHEN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Schwere Kost für Versicherungskunden: Nachdem die ersten Unternehmen ihre Berichte zur Finanzlage und Krisenfestigkeit vorgelegt haben, sehen Verbraucherschützer in den Veröffentlichungen bisher relativ wenig Gewinn für Kunden. "Der direkte Nutzen ist nicht sehr groß", sagte Versicherungsexperte Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg am Freitag.

Europas Versicherer müssen die Öffentlichkeit erstmals darüber informieren, ob sie Extremereignissen wie massiven Kursturbulenzen an den Kapitalmärkten oder dramatischen Naturkatastrophen gewachsen sind. Bis spätestens zum 22. Mai müssen die sogenannten Solvenzberichte im Internet veröffentlicht werden.

Die ersten Unternehmen legten schon vor dem Wochenende umfangreiches Material vor. Die Huk-Coburg etwa legte für jede ihrer Töchter mehr als 100 Seiten vor. Ähnlich umfassend war das Werk der Ergo Leben. Die LVM Lebensversicherungs-AG kam mit 61 Seiten aus.

Die Veröffentlichungen sollen Aufsichtsbehörden, Maklern, Aktionären und Verbrauchern einen besseren Einblick in die Finanzlage und die Widerstandskraft der Unternehmen geben. "Selbst wenn ich mich als Verbraucher interessiere, müsste ich für einen Vergleich mehrere Berichte lesen", meinte Grieble. Das dürften die wenigsten machen.

Ein zentraler Punkt sind die sogenannten Solvenzquoten. Sie geben Aufschluss darüber, wie ein Versicherer extreme Ereignisse verkraften würde, wie sie statistisch gesehen nur alle 200 Jahre zu erwarten sind. Eine Quote von unter 100 Prozent gilt als kritisch.

Allerdings gibt es unterschiedliche Berechnungsgrundlagen - darunter Übergangsregeln, die die Unternehmen noch bis zum Jahr 2031 anwenden dürfen. Ein Vergleich ist daher schwierig. "Verbraucher sollten sich nicht ausschließlich auf eine Zahl stützen", empfahl Grieble.

So lagen die zum Munich-Re-<DE0008430026>-Konzern gehörenden Versicherer Ergo Leben und Victoria Leben Ende 2016 einschließlich Übergangsmaßnahmen um ein Vielfaches über der kritischen Marke. Die Ergo Leben kam auf 328 Prozent, die Victoria sogar auf 683 Prozent. Ohne Übergangsregeln hätte die Ergo Leben 100 Prozent erreicht. Die Huk Leben kam auf 282 Prozent, ohne die mildernden Vorschriften läge sie bei 109 Prozent.

"Die Fachöffentlichkeit kann durchaus mit den Berichten arbeiten", sagte Henning Kühl, Chefversicherungsmathematiker Policen-Direkt-Gruppe, die bestehende Policen ankauft. In Einzelfällen könne man sogar erkennen, dass die Unternehmen eine breitere Öffentlichkeit erreichen wollten.

Allein in Deutschland müssen rund 350 Assekuranzen, die unter die strengeren europäischen Regeln ("Solvency II") fallen, entsprechende Informationen veröffentlichen. Die Branche kritisiert den aus ihrer Sicht hohen Aufwand, der mit der Erstellung der künftig jährlichen Berichte verbunden sei./mar/stw/DP/tos


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ASSICURAZIONI GENERALI
10.12. Cyber-Versicherung boomt - Risiko für die Versicherer ungewiss
06.12. Generali entwickelt Smart Glasses zur Vorbeugung von Autounfällen
29.11. Ergo bläst Verkauf von Lebensversicherungs-Beständen ab
28.11. Munich Re-Tochter Ergo beendet Suche nach Käufer für Lebensversicherungsvertr..
28.11. Ergo beendet Suche nach Käufer für Lebensversicherungsverträge
09.11. STUDIE : Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
09.11. GENERALI MUSS RÜCKZUG AUS DEN NIEDER : Gewinn fällt
08.11. Ergo - Entscheidung über Leben-Verkauf frühestens Ende November
06.11.ASSICURAZIONI GENERALI SPA : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
30.10. 'HB' : Munich-Re-Tochter Ergo forciert Verkauf des Lebensversicherungsgeschäfts
Mehr News
News auf Englisch zu ASSICURAZIONI GENERALI
07.12. IPSOS : Americans Must Stop Leaving Vacation Days on the Table
06.12. Shareholders in Italy's Carige take up 66 percent of vital cash call
06.12. GENERALI : a partnership to develop smart eyeglasses to prevent car accidents
05.12. Italy's Carige to sell consumer credit arm to Chenavari
04.12. Sei Investments Co. Increases Holdings in VeriSign, Inc. (VRSN)
30.11. ASSICURAZIONI GENERALI : Milano welcomes the CityLife Shopping District
29.11. Munich Re's Ergo drops plan to sell run-off life policies
22.11. ASSICURAZIONI GENERALI : Generali receives Special Prize 'Art Bonus' at the Corp..
22.11. ASSICURAZIONI GENERALI : Generali among the best practices for financial transpa..
14.11. ASSICURAZIONI GENERALI : The Mobile Hub app wins the Argus de l’assurance ..
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 75 731 Mio
EBIT 2017 5 032 Mio
Nettoergebnis 2017 2 093 Mio
Schulden 2017 -
Div. Rendite 2017 5,49%
KGV 2017 11,05
KGV 2018 9,78
Wert / Umsatz 2017 0,32x
Wert / Umsatz 2018 0,31x
Marktkap. 23 864 Mio
Chart ASSICURAZIONI GENERALI
Laufzeit : Zeitraum :
Assicurazioni Generali : Chartanalyse Assicurazioni Generali | G | IT0000062072 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ASSICURAZIONI GENERALI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 16,2 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Philippe Donnet Group Chief Executive Officer, MD & Director
Gabriele Galateri di Genola e Suniglia Chairman
Luigi Lubelli Group Chief Financial Officer
Bruce M. Hodges Group Chief Information & Digital Officer
Francesco Gaetano Caltagirone Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ASSICURAZIONI GENERALI7.51%28 085
AXA5.69%72 742
PRUDENTIAL11.24%63 542
METLIFE-1.58%56 572
PRUDENTIAL FINANCIAL INC11.00%50 418
MANULIFE FINANCIAL CORP.10.81%41 443