Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Italian Stock Exchange  >  Assicurazioni Generali    G   IT0000062072

ASSICURAZIONI GENERALI (G)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Neue Regeln: Versicherer überschütten Kunden und Anleger mit Infos

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 15:10

MÜNCHEN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Schwere Kost für Versicherungskunden: Nachdem die ersten Unternehmen ihre Berichte zur Finanzlage und Krisenfestigkeit vorgelegt haben, sehen Verbraucherschützer in den Veröffentlichungen bisher relativ wenig Gewinn für Kunden. "Der direkte Nutzen ist nicht sehr groß", sagte Versicherungsexperte Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg am Freitag.

Europas Versicherer müssen die Öffentlichkeit erstmals darüber informieren, ob sie Extremereignissen wie massiven Kursturbulenzen an den Kapitalmärkten oder dramatischen Naturkatastrophen gewachsen sind. Bis spätestens zum 22. Mai müssen die sogenannten Solvenzberichte im Internet veröffentlicht werden.

Die ersten Unternehmen legten schon vor dem Wochenende umfangreiches Material vor. Die Huk-Coburg etwa legte für jede ihrer Töchter mehr als 100 Seiten vor. Ähnlich umfassend war das Werk der Ergo Leben. Die LVM Lebensversicherungs-AG kam mit 61 Seiten aus.

Die Veröffentlichungen sollen Aufsichtsbehörden, Maklern, Aktionären und Verbrauchern einen besseren Einblick in die Finanzlage und die Widerstandskraft der Unternehmen geben. "Selbst wenn ich mich als Verbraucher interessiere, müsste ich für einen Vergleich mehrere Berichte lesen", meinte Grieble. Das dürften die wenigsten machen.

Ein zentraler Punkt sind die sogenannten Solvenzquoten. Sie geben Aufschluss darüber, wie ein Versicherer extreme Ereignisse verkraften würde, wie sie statistisch gesehen nur alle 200 Jahre zu erwarten sind. Eine Quote von unter 100 Prozent gilt als kritisch.

Allerdings gibt es unterschiedliche Berechnungsgrundlagen - darunter Übergangsregeln, die die Unternehmen noch bis zum Jahr 2031 anwenden dürfen. Ein Vergleich ist daher schwierig. "Verbraucher sollten sich nicht ausschließlich auf eine Zahl stützen", empfahl Grieble.

So lagen die zum Munich-Re-<DE0008430026>-Konzern gehörenden Versicherer Ergo Leben und Victoria Leben Ende 2016 einschließlich Übergangsmaßnahmen um ein Vielfaches über der kritischen Marke. Die Ergo Leben kam auf 328 Prozent, die Victoria sogar auf 683 Prozent. Ohne Übergangsregeln hätte die Ergo Leben 100 Prozent erreicht. Die Huk Leben kam auf 282 Prozent, ohne die mildernden Vorschriften läge sie bei 109 Prozent.

"Die Fachöffentlichkeit kann durchaus mit den Berichten arbeiten", sagte Henning Kühl, Chefversicherungsmathematiker Policen-Direkt-Gruppe, die bestehende Policen ankauft. In Einzelfällen könne man sogar erkennen, dass die Unternehmen eine breitere Öffentlichkeit erreichen wollten.

Allein in Deutschland müssen rund 350 Assekuranzen, die unter die strengeren europäischen Regeln ("Solvency II") fallen, entsprechende Informationen veröffentlichen. Die Branche kritisiert den aus ihrer Sicht hohen Aufwand, der mit der Erstellung der künftig jährlichen Berichte verbunden sei./mar/stw/DP/tos

Valeurs citées dans l'article
%Kurs01.01.
AXA -0.51%25.295 Realtime Kurse.1.88%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG -0.81%183.35 verzögerte Kurse.1.11%
TALANX AG 0.17%35.54 verzögerte Kurse.3.14%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ASSICURAZIONI GENERALI
05.02.Ratingagentur sieht klassische Lebensversicherung auf dem Weg zum Nischenprod..
AW
31.01.Versicherer verteidigen Verkauf von Policen-Altbeständen
RE
31.01.KASSEN : GroKo muss Bevorzugung von Privatpatienten sanktionieren
DP
08.01.ASSICURAZIONI GENERALI : Generali Leben senkt Überschussbeteiligung auf Rekordti..
RE
05.01.ERSTE SCHÄTZUNG : 'Burglind' verursacht dreistelligen Millionenschaden
DP
2017BKA erwartet weiteren Rückgang der Wohnungseinbrüche
DP
2017Tausende Kunden beschwerten sich 2017 über ihre Versicherung
DP
2017Merrill Lynch hebt Generali auf 'Buy' - Ziel 18 Euro
DP
2017Cyber-Versicherung boomt - Risiko für die Versicherer ungewiss
AW
2017Generali entwickelt Smart Glasses zur Vorbeugung von Autounfällen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu ASSICURAZIONI GENERALI
16.02.ASSICURAZIONI GENERALI : Travelers insuring lower-cost trips
AQ
13.02.ASSICURAZIONI GENERALI : The Roots of the Present museum now in 3D. A Virtual To..
PU
06.02.Intesa Sanpaolo to halve soured debts under new plan
RE
06.02.ASSICURAZIONI GENERALI : Generali completes sale of Dutch business
PU
02.02.ASSICURAZIONI GENERALI : Generali Global Assistance Named As Finalist In 2018 St..
AQ
01.02.ASSICURAZIONI GENERALI : Generali’s Net Promoter Program recognized as wor..
PU
31.01.ASSICURAZIONI GENERALI : Generali Italia’s innovative welfare and formatio..
PU
24.01.MIGDAL INSURANCE AND FINCL HLDNGS : Fattal files for TASE IPO at NIS 4.5b co val..
AQ
23.01.Fortinet Inc (FTNT) Position Boosted by Frontier Capital Management Co. LLC
AQ
2017ASSICURAZIONI GENERALI : Change to the Corporate calendar
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 76 084 Mio
EBIT 2017 5 096 Mio
Nettoergebnis 2017 2 016 Mio
Schulden 2017 -
Div. Rendite 2017 5,44%
KGV 2017 11,45
KGV 2018 9,80
Wert / Umsatz 2017 0,32x
Wert / Umsatz 2018 0,31x
Marktkap. 24 036 Mio
Chart ASSICURAZIONI GENERALI
Laufzeit : Zeitraum :
Assicurazioni Generali : Chartanalyse Assicurazioni Generali | G | IT0000062072 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse ASSICURAZIONI GENERALI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 16,4 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Philippe Donnet Group Chief Executive Officer, MD & Director
Gabriele Galateri di Genola e Suniglia Chairman
Jaime Anchustegui Melgarejo Group Chief Operations & Insurance Officer
Luigi Lubelli Group Chief Financial Officer
Bruce M. Hodges Group Chief Information & Digital Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ASSICURAZIONI GENERALI0.99%29 631
AXA1.88%75 685
PRUDENTIAL-4.22%66 270
METLIFE-7.63%49 079
PRUDENTIAL FINANCIAL-3.23%45 779
MANULIFE FINANCIAL CORP.-5.77%39 037