Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank    DBK   DE0005140008

Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 19.01. 20:25:01
15.301 EUR   +0.80%
09:32 Deutsche Bank bleibt Spitzenreiter
07:03 DEUTSCHE BANK : will IT-Geschäft massiv ausbauen
06:44 DEUTSCHE BANK : Chef verteidigt Geschäftsmodell - bittet um Geduld
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Deutsche Bank holt wegen Brexit Hunderte Stellen nach Frankfurt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.01.2018 | 08:20

Berlin (awp/sda/reu) - Die Deutsche Bank wird nach Worten von Vorstandschef John Cryan im Zuge des Brexits weniger Mitarbeiter von London nach Frankfurt holen als angenommen. "Die in den Medien immer wieder genannte Zahl von 4000 ist viel zu hoch", sagte der Manager der "Neuen Zürcher Zeitung" vom Samstag.

Sicher werde das Buchungszentrum umziehen, was aber weniger Stellen seien als viele annähmen. Man werde zunächst wohl einige Hundert Jobs in Frankfurt schaffen - aber nicht nur dort. "Ein italienischer Mitarbeiter wechselt vielleicht lieber von London nach Mailand, um sich von dort aus um italienische Kunden zu kümmern", sagte Cryan. So unterstütze Italien die Zuzügler durch günstige steuerliche Rahmenbedingungen.

Die Deutsche Bank hat in London 8600 Mitarbeiter. Früheren Angaben von Vorstandsmitglied Sylvie Matherat zufolge könnten rund 4000 Stellen in der britischen Hauptstadt wegfallen. Auch andere Geldhäuser wollen wegen des Brexits Stellen verlagern. Hintergrund ist, dass das Königreich voraussichtlich nicht mehr Teil des europäischen Binnenmarktes sein wird.

Daneben kündigte der Konzernchef an, trotz eines erneuten Verlustes wieder Boni zu zahlen. "Wir haben gesagt, dass wir für 2017 zum normalen System der variablen Vergütung zurückkehren wollen. Das gilt", sagte Cryan. Dies sei eine gute Investition, um gute Leute zu halten und neue zu gewinnen.

Deutschlands grösstes Kreditinstitut hatte Anfang des Monats angekündigt, für das Jahr 2017 wegen der US-Steuerreform keinen Gewinn zu schreiben. Erwartet wird ein geringer Verlust.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK
09:32 Deutsche Bank bleibt Spitzenreiter
07:03 DEUTSCHE BANK : will IT-Geschäft massiv ausbauen
06:44 DEUTSCHE BANK : Chef verteidigt Geschäftsmodell - bittet um Geduld
06:14 ISLAMKONFORME BANKGESCHÄFTE : Wachstum auch in Deutschland
18.01. JOHN CRYAN : Rede anlässlich des Hauptstadtempfangs 2018 in Berlin
18.01. Deutsche-Bank-Chef Cryan beklagt 'politisches Vakuum' in Berlin
18.01. Apple stärkt nach Steuerreform Standort USA
18.01. Deutsche-Bank-Aktionär HNA - Können mit Finanzengpass umgehen
17.01. DEUTSCHE BANK : Brexit-Vorbereitungen der Deutschen Bank laufen auf Hochtouren
17.01. DEUTSCHE BANK : Christian Sewing über „Unternehmen und Digitalisierung&rdq..
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK
20:21 BONUS WATCH ’18 : You Are All Deutsche Bankers Now
17:46 Geely Auto (00175) to issue US$300m bonds
12:27 London finance chief sees fewer jobs shifting because of Brexit
12:03 DEUTSCHE BANK LOOKING AT 'SUSPICIOUS : report
18.01. UNICREDIT : CEO says has long-term commitment to bank
18.01. DEUTSCHE BANK : CEO says overhaul will take time
18.01. JOHN CRYAN : Speech at the New Year Reception 2018 in Berlin
18.01. Exclusive - China's HNA Group, squeezed on cash, looks to turn corner
17.01. COMMERZBANK : Germany finds no evidence of substantial breaches of money launder..
17.01. DEUTSCHE BANK : to move fewer London jobs than expected due to Brexit
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 27 226 Mio
EBIT 2017 3 737 Mio
Nettoergebnis 2017 721 Mio
Schulden 2017 -
Div. Rendite 2017 0,75%
KGV 2017 41,22
KGV 2018 13,45
Wert / Umsatz 2017 1,15x
Wert / Umsatz 2018 1,10x
Marktkap. 31 374 Mio
Chart DEUTSCHE BANK
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Bank : Chartanalyse Deutsche Bank | DBK | DE0005140008 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 14,5 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -4,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
John Cryan Chief Executive Officer
Christian Sewing Co-President & Co-Head-Private Bank
Marcus Schenck Co-President & Co-Head-Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Kimberly L. Hammonds Chief Operations Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK-4.38%38 465
JP MORGAN CHASE & COMPANY5.66%392 981
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA15.00%380 803
BANK OF AMERICA5.62%328 356
WELLS FARGO5.29%315 137
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION9.24%289 608