Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank    DBK   DE0005140008

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Venezuela will Gold-Deal: Oppositions-Appell an Deutsche Bank

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.04.2017 | 16:04

CARACAS (dpa-AFX) - Venezuelas Parlamentspräsident warnt die Deutsche Bank eindringlich vor einem Goldgeschäft mit der sozialistischen Regierung des Krisenlandes, das dringend frische Devisen braucht. In einem Brief an Bank-Chef John Cryan fordert Parlamentspräsident Julio Borges, so ein Geschäft nicht einzugehen, da Präsident Nicolás Maduro eine Diktatur errichte. Zudem unterstütze man sonst eine Regierung mit "Verbindungen zum Drogenhandel und internationalen Terrorismus".

Der Brief liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Auf Anfrage teilte die Deutsche Bank <DE0005140008> mit, sie kommentiere dies nicht. Laut Berichten gab es bereits 2016 sogenannte Swap-Geschäfte, bei denen die Zentralbank einer anderen Bank Goldreserven für eine bestimmte Zeit leiht und im Gegenzug dafür Devisen erhält. Wegen der sich dramatisch zuspitzenden Versorgungskrise und enormen Devisenknappheit plant die Regierung nach Angaben der Opposition ein weiteres großes Goldgeschäft.

Venezuela wird von einem blutigen Machtkampf erschüttert. Da rund 95 Prozent der Staatseinnahmen aus dem Ölverkauf kommen, leidet das Land besonders stark unter dem Ölpreisverfall - deshalb, und wegen der Bedienung der Auslandschulden und der höchsten Inflation der Welt hat das Land kaum noch Rücklagen, um Medikamente und Lebensmittel einzuführen. Als Notlösung wird das Goldgeschäft angesehen.

Unter dem 2013 verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez wurden die Goldreserven heimgeholt, seit 2015 hat Venezuela aber angeblich bereits weit über die Hälfte seiner einst 361 Tonnen Gold verkauft oder verpfändet - es wurde zum wohl größten Goldverkäufer der Welt. Die Zentralbank beziffert den Wert der noch vorhandenen Reserven nach Angaben des Portals "El Nacional" auf 7,727 Milliarden US-Dollar.

"Dieses diktatorische System hat ein stark interventionistisches, korruptes und ineffizientes Wirtschaftsmodell etabliert, das das produzierende Gewerbe und die nationale Ölindustrie zerstört hat", schreibt Borges. Zudem komme es zu Menschenrechtsverletzungen und das Parlament sei zeitweise entmachtet worden. Weil die Regierung die Wirtschaft ruiniert habe, setze sie für den Machterhalt auf ein Gold-Swap-Geschäft, um frische Dollar-Reserven zu bekommen./ir/jaa/DP/fbr


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK
20.10. AKTIEN IM FOKUS : Finanzwerte trotzen Aufruf zum Bankensturm in Spanien
19.10. DEUTSCHE BANK : KunstHalle präsentiert mit Fahrelnissa Zeid eine Pionierin der M..
17.10. CREDIT SUISSE : Hedgefonds startet Kampagne zur Aufspaltung von Credit Suisse
17.10. Morgan Stanley schlägt sich besser als Erzrivale Goldman
16.10. Deutsche Bank hält an spanischem Privatkundengeschäft fest
15.10. KAPITALREGELN : Deutsche Banken warnen vor Nachteilen gegenüber US-Instituten
13.10. DEUTSCHE BANK : Von App bis Autobahn – die moderne Deutsche Bank entsteht ..
13.10. Deutsche Bank erzielt Vergleich in Libor-Rechtsstreit
13.10. WSJ : Deutsche Bank erzielt Vergleich in Libor-Rechtsstreit
13.10. Drei Banken legen Libor-Sammelklage in den USA bei
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK
20.10. Factbox - Impact on banks from Britain's vote to leave the EU
19.10. DEUTSCHE BANK : KunstHalle Presents the Pioneering Modernist Fahrelnissa Zeid
18.10. DEUTSCHE BANK : asks lenders to pitch for float of asset management business
17.10. DEUTSCHE BANK : asks banks to pitch for asset management IPO - sources
17.10. LSE chief says shift in euro clearing would bump up costs
17.10. DEUTSCHE BANK : Libor Payouts Will Never End But On The Bright Side Banks Hardly..
16.10. DEUTSCHE BANK : QuisLex COO Sirisha Gummaregula to Moderate Panel on Use of Arti..
16.10. DEUTSCHE BANK : Innovation and renovation - the India opportunity
16.10. DEUTSCHE BANK : recruits across Credit Trading
16.10. DEUTSCHE BANK : launches first paperless import payment solution in India
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 28 144 Mio
EBIT 2017 3 961 Mio
Nettoergebnis 2017 1 211 Mio
Schulden 2017 -
Div. Rendite 2017 0,86%
KGV 2017 17,93
KGV 2018 10,51
Wert / Umsatz 2017 1,06x
Wert / Umsatz 2018 1,02x
Marktkap. 29 762 Mio
Chart DEUTSCHE BANK
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Bank : Chartanalyse Deutsche Bank | DBK | DE0005140008 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 14,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
John Cryan Chief Executive Officer
Christian Sewing Co-President & Co-Head-Private Bank
Marcus Schenck Co-President & Co-Head-Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Kimberly L. Hammonds Chief Operations Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK-7.96%35 068
JP MORGAN CHASE & COMPANY13.56%350 172
INDUSTRIAL AND COMMRCL BANK OF CHINA LTD42.40%324 236
BANK OF AMERICA19.82%286 659
WELLS FARGO-2.47%270 639
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION33.09%239 293