Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
Report
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Uniper umgarnt Aktionäre mit Dividenden- und Wachtumsversprechen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.12.2017 | 10:03

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Mitten im Abwehrkampf gegen die Übernahme durch Fortum will Uniper <DE000UNSE018> gute Stimmung bei seinen Aktionären machen. Die Dividende solle bis 2020 im Durchschnitt um 25 Prozent pro Jahr steigen, teilte der deutsche Kraftwerksbetreiber Uniper am Donnerstag in einer Mitteilung zum Investorentag mit. Der Ergebnisausblick für das laufende Jahr wurde bestätigt, für das kommende Jahr wurde erstmals ein Ziel genannt. Uniper geht von einem bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 0,8 bis 1,1 Milliarden Euro aus. Die Spanne ist etwas geringer als für dieses Jahr, da Uniper unter anderem Unternehmensteile verkauft hat. Die Aktie konnte davon am Morgen nicht profitieren.

Die drohende Übernahme durch die finnische Fortum <FI0009007132> lehnt Uniper weiter ab, eine Änderung dieser Haltung war auch nicht erwartet worden. Unternehmenschef Klaus Schäfer, der sich jüngst mit Fortum zu Gesprächen getroffen hatte, betonte erneut, dass "Uniper als eigenständiges Unternehmen mit einem sehr vernetzten und werthaltigen Portfolio bestens aufgestellt" sei. Wachstumschancen sieht er zum Beispiel im Gasgeschäft oder beim Thema Versorgungssicherheit. "Wir werden trotz eines anhaltenden Fokus auf Europa vor allem die USA und Asien stärker als bisher in den Blick nehmen."

"Uniper hat in den ersten zwei Jahren sein Portfolio und die gesamte Unternehmensorganisation neu ausgerichtet. Wir haben uns fit gemacht durch die Senkung unserer jährlichen Kosten und durch die Veräußerung von Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts", sagte Schäfer weiter. Uniper sei bereit für eine neue Phase, in der man nun den Blick auf einzelne Wachstumsfelder richten könne.

Der finnische Versorger Fortum will Uniper übernehmen und hat sich im Grundsatz bereits mit Uniper-Großaktionär Eon <DE000ENAG999> auf den Kauf von dessen 47-Prozent-Beteiligung geeinigt. Uniper fürchtet als Folge einer Übernahme um tausende Arbeitsplätze bis hin zur Zerschlagung. Vor kurzem wurde bekannt, dass nun auch der aktivistische Investor Paul Singer im Übernahmekampf mitmischt.

Die Aktie reagierte am Morgen zunächst verhalten und notierte zuletzt knapp 1 Prozent im Minus. Das Analysehaus RBC Capital hat die Dividendenprognose für 2018 als eine positive Überraschung bezeichnet. Die Ausschüttungspläne für die Folgejahre seien allerdings etwas enttäuschend und dürften die Begeisterung wieder bremsen. Insgesamt hält es RBC Capital für wenig verwunderlich, dass Uniper mit Blick auf drohende Übernahme durch die finnische Fortum einige Ziele anhebt.

Die Finnen wollen 22 Euro je Aktie zahlen. Da einige Investoren auf eine höhere Offerte setzen und sich zudem zuletzt als aktivistisch bekannte Investoren wie Paul Singer eingemischt haben, liegt der Kurs aktuell mit rund 25,60 Euro deutlich über dem Gebotspreis./stk/das

Unternehmen im Artikel: E.ON, Fortum Oyj, Uniper SE

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
11:12 WELTPREMIERE IN SCHWEDEN : Fünf Jahre kostenloser Solarstrom von E.ON für Käufer..
06:36 Windenergie auf See ergiebiger als gedacht - Kritik von Umweltverband
05:27 Windenergie auf See ergiebiger und zuverlässiger als erwartet
10.12. Castor-Schiff nach Obrigheim unterwegs - fünfter Atommülltransport
10.12. Gaspreise bleiben 2018 niedrig
10.12. Niedrige Gaspreise bleiben auch 2018 zunächst stabil
09.12. Gewerkschaft begrüßt 'Realismus' von Schulz zu Klimaschutz und Kohle
08.12. GRÜNE : Schulz' Kohle-Bekenntnis darf keine Sonntagsrede sein
07.12. Blatt - Fusion von BASF-Tochter Wintershall und Dea steht kurz bevor
07.12. AKTIE IM FOKUS : Uniper kommen trotz neuer Versprechen vom Rekordhoch zurück
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
11:13 WORLD PREMIERE IN SWEDEN : Five years of free E.ON solar power for buyers of the..
07.12.DJUniper Issues 2018 Guidance, Raises Dividend
07.12. Takeover target Uniper promises higher dividends
05.12. Paul Singer's Elliott takes stake in takeover target Uniper
05.12. European shares slip in cyclical-defensive tug of war
04.12. Lawmakers call for competition inquiry into SSE/Innogy UK merger
01.12. E ON : German Renewables Award for offshore wind project Arkona
28.11. E ON : Million meter milestone - E.ON installs one million self-reading smart me..
28.11. E ON : Offshore wind project Rampion starts power generation
27.11. Shell and carmakers aim to go the distance with highway charging
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 38 238 Mio
EBIT 2017 2 957 Mio
Nettoergebnis 2017 4 158 Mio
Schulden 2017 21 258 Mio
Div. Rendite 2017 3,03%
KGV 2017 5,65
KGV 2018 14,38
Marktkap. / Umsatz 2017 1,12x
Marktkap. / Umsatz 2018 0,84x
Marktkap. 21 549 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | EOAN | DE000ENAG999 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 10,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Johannes Teyssen Chief Executive Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Leonhard Birnbaum Chief Operating Officer
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON44.43%25 360
ENGIE22.36%42 460
NATIONAL GRID PLC-7.76%39 757
ELECTRICITÉ DE FRANCE25.12%38 398
SEMPRA ENERGY15.48%29 298
PPL CORP3.64%23 752