Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysen 
Analysezusammenfassungen4-Traders Analysen 

Große Erleichterung nach der ersten Wahlrunde in Frankreich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
24.04.2017 | 09:40
Einschätzung : Fallend unter USD 1.09
Kursziel : USD 1.05 Potenzial: 2.31%
Stop Loss: USD 1.095

Die Furcht der Märkte vor einer Stichwahl zwischen der rechtsextremen Marine Le Pen und dem Kommunisten Jean-Luc Mélenchon wird heute nach dem Wahlsieg des proeuropäischen Zentristen Emmanuel Macron durch Erleichterung abgelöst.

Drei Tage vor der ersten Wahlrunde hatte noch ein terroristisch motivierter Angriff auf Polizisten auf der Pariser Champs Elysées, bei der ein Polizist ums Leben kam, den Rechsextremen in die Hände gespielt. Zu dem Zeitpunkt lag Marine Le Pen von der Front National in den Umfragen bereits leicht in Führung. Nun erreichte sie in der ersten Wahlrunde in einem für sie enttäuschenden Ausgang nur den zweiten Platz mit weniger als 22% der Stimmen. Sie lag somit deutlich hinter dem Wahlsieger Emmanuel Macron, der knapp 24% erreichte.

Somit wird Emmanuel Macron mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der nächste Präsident der Grande Nation, denn Marine Le Pen wird nur sehr wenige Stimmen von den anderen besiegten Kandidaten übernehmen. Zudem haben die Mehrheit der anderen Kandidaten ihre Wähler bereits am gestrigen Abend dazu aufgerufen, für Emmanuel Macron und somit gegen die rechtsextreme Front National zu stimmen.

Die durch die Wahl hervorgerufene hohe Volatilität des Euro/Dollar Wechselkurses dürfte in den nächsten Tagen fortbestehen. Denn Donald Trump hat angekündigt, in dieser Woche die bereits seit langem erwarteten Details zur Steuerreform bekannt zu geben. Versprochen wurde von ihm nicht weniger als „die umfangreichste Reform des amerikanischen Steuersystems aller Zeiten“.

Aus charttechnischer Sicht ist zu berücksichtigen, dass der Euro einmal wieder an der 1,09 Euro Marke gescheitert ist. Vor diesem Hintergrund dürfte im Währungspaar auch weiterhin der US Dollar die stärkere Devise sein, denn auch die mehrfachen Versuche Donald Trumps in den letzten Wochen, denn Dollar schwach zu reden hatten nur sehr wenig Erfolg.


Euro / US Dollar (EUR/USD) : Große Erleichterung nach der ersten Wahlrunde in Frankreich

Mathieu Burbau
© Zonebourse.com 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail

Haftungsausschluss: Die von Surperformance SAS, Herausgeber der Website 4-traders.com, veröffentlichten Analysen haben keinen vertraglichen Wert und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten dar. Die auf der Website 4-traders.com dargestellten Beiträge und Inhalte sind von rein informativer Natur.
Das Unternehmen Surperformance, seine leitenden Angestellten und Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung für Fehler, Unterlassungen und Verluste bei Wertpapiergeschäften. Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen, Grafiken, Abbildungen, Analysen und Kommentare richten sich ausschließlich an Anleger, die die erforderlichen Vorkenntnisse und Erfahrung mitbringen, um die Inhalte zu verstehen und richtig einordnen zu können. Die Inhalte werden zum Zweck von Information und Wissenserweiterung bereitgestellt. Obwohl Datenqualität für Surperformance eine absolute Priorität darstellt und das Unternehmen ausschließlich mit den weltweit führenden Datenlieferanten arbeitet, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernehmen.

Werbung
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum : Tag
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders
Laufzeit : Zeitraum : Woche
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders