Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysen 
News-ÜbersichtNewsTweets

Devisen: Euro gibt Gewinne ab - britisches Pfund unter Druck

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.10.2017 | 13:25

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> hat am Donnerstag zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1857 US-Dollar gehandelt und damit geringfügig unter dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1830 (Dienstag: 1,1797) Dollar festgesetzt.

Am Morgen war der Euro noch zeitweise bis auf 1,1880 Dollar gestiegen und damit auf ein neues Monatshoch. Gestützt wurde die Gemeinschaftswährung zunächst durch eine allgemeine Dollar-Schwäche. Händler verwiesen auf zaghafte Äußerungen amerikanischer Währungshüter. Aus dem am Vorabend veröffentlichten Protokoll zur jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed geht hervor, dass viele Fed-Mitglieder besorgt über die vergleichsweise niedrige Inflation sind. Im weiteren Tagesverlauf erholte sich die amerikanische Währung aber wieder.

Unter Druck geriet am Mittag das britische Pfund. Die Währung gab sowohl zum Euro als auch zum Dollar um gut ein halbes Prozent nach. Grund dafür waren Äußerungen des Brexit-Unterhändlers der Europäischen Union, wonach die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt ihr erstes Etappenziel klar verfehlt haben. Es gebe bisher keinen ausreichenden Fortschritt, um die wichtige zweite Phase der Brexit-Gespräche zu starten, sagte Michel Barnier. Knackpunkt sind unter anderem finanzielle Forderungen der EU für gemeinsam eingegangene Verpflichtungen./tos/jsl/men


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
20.10. DEVISEN : Eurokurs leidet unter steigenden Chancen für US-Steuerreform
20.10. DEVISEN : Euro fällt unter 1,18 US-Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinliche..
20.10. DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1818 US-Dollar
20.10. DEVISEN : Euro gibt nach - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher
20.10. DEVISEN : Euro fällt unter 1,18 Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher
20.10. DEVISEN : Eurokurs sinkt - Spekulationen auf US-Steuerreform belasten
19.10. DEVISEN : Eurokurs trotzt Katalonien-Konflikt und erholt sich weiter
19.10. DEVISEN : Katalonien-Konflikt lässt Eurokurs kalt
19.10. DEVISEN : Euro legt etwas zu - Katalonien-Konflikt belastet nur vorübergehend
19.10. DEVISEN : Euro fällt wieder unter 1,18 US-Dollar - Katalonien-Konflikt belastet
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
18.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks Likely to Struggle Again
17.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Stall as Fresh Catalysts Eyed
10.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Wall Street Weakness to Dent Stocks
06.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Markets to Absorb Catalonia Deadlock
05.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Stocks to Lack Momentum as Spain Troubles Persist
04.10.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Mixed Start for Stocks; Dollar Rally Pauses
28.09.DJEUROPE MARKETS : European Stocks Notch 2-month High, But Bank Stocks Pare Heftie..
27.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Hawkish Yellen Boosts Dollar, Euro Extends Losses
22.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Renewed North Korea Threats to Sour Mood
21.09.DJEUROPEAN MORNING BRIEFING : Fed Hints at Another Rate Rise
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Laufzeit : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | EURUSD | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend