Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  General Motors Corporation    GM

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Opel-Betriebsrat will Entwicklungsvolumen bis 2020 festschreiben

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 16:56

RÜSSELSHEIM (dpa-AFX) - Vor dem geplanten Verkauf an den französischen PSA <FR0000121501>-Konzern will der Opel-Betriebsrat das Auftragsvolumen für das firmeneigene Entwicklungszentrum in Rüsselsheim festschreiben. Mit dem Noch-Eigentümer General Motors <US37045V1008> (GM) werde derzeit darüber verhandelt, welche Projekte in den kommenden drei Jahren in dem Zentrum weitergeführt werden müssen, sagte Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug am Freitag auf einer Informationsveranstaltung für die knapp 8000 Beschäftigten. Das Thema sei eigentlich nicht strittig, müsse aber wegen des bevorstehenden Verkaufs im Detail festgehalten werden.

Es handele sich unter anderem um weiterlaufende, dann externe Aufträge für den GM-Konzern sowie Entwicklungsleistungen für neue Opel-Autos. So wird gefordert, den für 2019 angekündigte Kleinwagen Corsa wie auch den geplanten Groß-SUV auf Insignia-Basis weiterhin maßgeblich am Opel-Stammsitz Rüsselsheim zu entwickeln.

Diese Vereinbarung würde dann Teil des Verkaufsprozesses und nach Einschätzung der IG Metall auch von dem neuen Opel-Eigentümer PSA anerkannt werden. Dessen Chef Carlos Tavares hat dem deutschen Autobauer bereits strikte Sparvorgaben gegeben, für deren Einhaltung Opel selbst sorgen soll. Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass der Corsa anders als geplant bereits auf einer PSA-Plattform entstehen soll, was Kostenvorteile bringe.

Erst nach einem Betriebsübergang könne man sich mit den Franzosen exakt über die weitere Aufgabenteilung verständigen, sagte Schäfer-Klug auf der Veranstaltung. PSA unterhält eigene Entwicklungszentren mit rund 13 000 Beschäftigten, so dass Doppelkompetenzen zumindest nicht auszuschließen sind. Falls es zu Einsparungen komme, müssten aus seiner Sicht zunächst die extern vergebenen Werkverträge zurückgefahren werden, meinte der Betriebsratschef.

GM und PSA hatten sich Anfang März auf den Opel-Verkauf geeinigt, der spätestens bis zum Jahresende juristisch abgeschlossen sein soll. Die Franzosen sollen für das GM-Europa-Geschäft samt der Finanzsparte rund 2,2 Milliarden Euro zahlen. Opel/Vauxhall beschäftigt etwa 38 000 Mitarbeiter in sieben europäischen Ländern, die Hälfte davon in Deutschland. Die Beschäftigten in den deutschen Werken sind über einen Tarifvertrag bis Ende 2018 vor Entlassungen sicher, die Produktion ist über das Jahr 2020 hinaus den einzelnen Standorten zugesagt./ceb/DP/tos

Unternehmen im Artikel: General Motors Company, Peugeot
Valeurs citées dans l'article
%Kurs01.01.
PEUGEOT -1.28%17.705 Realtime Kurse.5.57%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu GENERAL MOTORS CORPORATION
20.02.OPEL-CHEF : Investitionen hängen an besserer Wettbewerbsfähigkeit
DP
15.02.PSA : Verlagern weitere Entwicklungsaufgaben zu Opel
DP
13.02.GENERAL MOTORS : GM schließt Werk in Südkorea und erwägt weitere Sparmaßnahmen
RE
13.02.GM schließt Werk in Südkorea und plant weitere Schritte
DP
13.02.GM schliesst Werk in Südkorea und plant weitere Schritte
AW
09.02.Google-Schwester Waymo und Fahrdienst Uber erzielen Vergleich
RE
06.02.GENERAL MOTORS : US-Steuerreform drückt General Motors in die roten Zahlen
RE
06.02.US-Steuerreform reißt General Motors in die roten Zahlen
DP
06.02.US-Steuerreform reisst General Motors in die roten Zahlen
AW
01.02.US-Automarkt mit müdem Jahresauftakt - deutliches Absatzplus für VW
AW
Mehr News
News auf Englisch zu GENERAL MOTORS CORPORATION
12:42GM PROPOSES $2.8 BILLION, 10-YEAR IN : government official
RE
12:42GM PROPOSES $2.8 BILLION, 10-YEAR IN : government official
RE
12:07SAIC MOTOR : GM proposes $2.8 billion, 10-year investment in South Korea - gover..
RE
07:44GENERAL MOTORS : Union says it will strike if GM plans full South Korea exit
RE
03:25SOUTH KOREA HAS ASKED FOR AUDIT INTO : trade minister
RE
00:54HAGENS BERMAN : Federal Judge Upholds Emissions-Cheating Claims Against GM and B..
BU
20.02.GENERAL MOTORS : plans July shutdown for upgrades at Flint Assembly
AQ
20.02.ISUZU MOTORS : SA receives major boost from Isuzu Motors investment
AQ
20.02.BP sees self-driving electric vehicles crimping oil demand by 2040
RE
20.02.GENERAL MOTORS : Data Projects Lithium Market to Grow at a CAGR of More Than 10%
PR
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 144 Mrd.
EBIT 2018 11 449 Mio
Nettoergebnis 2018 8 926 Mio
Fin.Schuld. 2018 5 401 Mio
Div. Rendite 2018 3,85%
KGV 2018 6,57
KGV 2019 6,49
Marktkap. / Umsatz 2018 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,36x
Marktkap. 58 365 Mio
Chart GENERAL MOTORS CORPORATION
Laufzeit : Zeitraum :
General Motors Corporation : Chartanalyse General Motors Corporation | GM | US37045V1008 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse GENERAL MOTORS CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 48,0 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Mary Teresa Barra Chairman & Chief Executive Officer
Daniel Ammann President
Charles K. Stevens Chief Financial Officer & Executive Vice President
Randall D. Mott Chief Information Officer & Senior Vice President
Patricia Fiorello Russo Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
GENERAL MOTORS CORPORATION2.00%58 365
TOYOTA MOTOR CORP-0.12%220 776
VOLKSWAGEN-0.82%103 167
DAIMLER1.60%93 137
BAYERISCHE MOTOREN WERKE0.69%69 491
HONDA MOTOR CO LTD-3.57%63 626