Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Gerry Weber International AG    GWI1   DE0003304101

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE ETE Zonebourse : Jusqu'à 6 mois offerts sur tous les portefeuilles

Gerry Weber kommt nicht aus der Krise

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2018 | 14:57

HALLE (dpa-AFX) - Der Modekonzern Gerry Weber kommt nicht aus der Krise. Das westfälische Textilunternehmen kämpft weiter mit Umsatzrückgängen und rechnet auch in diesem Jahr unter dem Strich mit roten Zahlen. Vorstandschef Ralf Weber kündigte deshalb am Donnerstag den sozialverträglichen Abbau von bis zu 150 Vollzeitstellen in der Zentrale und der Logistik des westfälischen Textilunternehmens an. Zuvor hatte das Unternehmen bereits hunderte von Stellen in seinen Verkaufsgeschäften abgebaut.

Neben dem Stellenabbau musste Weber auch einen kräftigen Einbruch des Nettogewinns um 94 Prozent auf nur noch 0,1 Millionen Euro bekanntgeben. An der Börse büßte die Gerry-Weber-Aktie nach der Gewinnwarnung zeitweise mehr als 11 Prozent an Wert ein, machte dann aber einen Teil der Verluste wieder wett. Am Nachmittag lag sie noch mit 5,48 Prozent im Minus bei 6,56 Euro.

Gerry Weber befinde sich in einer anhaltend schwierigen Phase, räumte Firmenchef Weber am Donnerstag ein. Angesichts des veränderten Modemarktes könne das Unternehmen nicht weitermachen wie bisher.

Bereits am Mittwochabend hatte der Konzern überraschend seine Umsatz- und Gewinnerwartung für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 gesenkt. Beim operativen Ergebnis rechnet das Unternehmen nun bestenfalls noch mit einer Null; aber auch ein Verlust von bis zu 10 Millionen Euro sei möglich. Unter dem Strich werde das Ergebnis noch etwas schlechter ausfallen, hieß es in Halle.

Das westfälische Modeimperium, zu dem auch die Marken Hallhuber, Taifun und Samoon gehören, kämpft seit Jahren mit Umsatzrückgängen. Abhilfe sollte zuletzt das Restrukturierungsprogramm FIT4GROWTH bringen. Doch auch in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 sank der Umsatz erneut um 5,4 Prozent auf knapp 405 Millionen Euro.

Die Konzernspitze will deshalb nun mit einem weiteren Maßnahmenpaket gegensteuern. Firmenchef Weber will das Unternehmen verschlanken und stärker digitalisieren. Es soll dadurch in die Lage versetzt werden, schneller auf kurzfristige Entwicklungen und modische Trends zu reagieren. In die Konzeption der Kollektionen sollen außerdem künftig verstärkt Marktforschungsergebnisse einfließen. Auch das Marketing soll verstärkt werden.

Das führt in diesem Jahr zu Sonderbelastungen von rund 15 Millionen Euro. Doch hofft Weber, auf diesem Weg die Umsätze in den nächsten drei bis fünf Jahren deutlich steigern und die Kosten erheblich senken zu können./rea/DP/stw


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu GERRY WEBER INTERNATIONAL
16:43GERRY WEBER INTERNATIONAL : TAIFUN mit neuen Te­am­lea­dern
PU
15.06.GERRY WEBER : Als die Welt noch in Ordnung war…
DI
14.06.Commerzbank senkt Ziel für Gerry Weber auf 5,50 Euro - 'Reduce'
DP
14.06.AKTIE IM FOKUS 2 : Gerry Weber aus der Mode nach Gewinnwarnung - 13-Jahrestief
DP
14.06.EZB sorgt zum WM-Start für Anlegerjubel, Gerry Weber kann nicht mitfeiern
DI
14.06.Gerry Weber kommt nicht aus der Krise
DP
14.06.MARKTEINBLICKE UM 12 : Nach der Fed muss nun die EZB liefern, Gerry Weber stürzt..
DI
14.06.AKTIE IM FOKUS : Gerry Weber aus der Mode - Nach Gewinnwarnung auf 13-Jahrestief
DP
14.06.Können Roger Federer und Alexander Zverev Gerry Weber retten?
DI
14.06.Equinet senkt Gerry Weber auf 'Reduce' - Ziel 5,75 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu GERRY WEBER INTERNATIONAL
13.06.GERRY WEBER INTERNATIONAL : rebuilds business model from scratch and launches co..
PU
13.06.GERRY WEBER INTERNATIONAL : rebuilds business model from scratch and launches co..
EQ
13.06.GERRY WEBER INTERNATIONAL : decides to implement new Performance Programme and u..
EQ
11.06.GERRY WEBER INTERNATIONAL AG : half-yearly earnings release
30.05.GERRY WEBER INTERNATIONAL AG : Preliminary announcement of the publication of qu..
EQ
30.05.GERRY WEBER INTERNATIONAL AG : Preliminary announcement of the publication of fi..
EQ
15.03.GERRY WEBER INTERNATIONAL : consolidated sales revenues - a mixed bag
EQ
12.03.GERRY WEBER INTERNATIONAL AG : quaterly earnings release
27.02.GERRY WEBER INTERNATIONAL : confirms preliminary results for the financial year ..
EQ
26.02.GERRY WEBER INTERNATIONAL AG : Preliminary announcement of the publication of qu..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 859 Mio
EBIT 2018 8,18 Mio
Nettoergebnis 2018 0,86 Mio
Schulden 2018 186 Mio
Div. Rendite 2018 1,89%
KGV 2018 -
KGV 2019 21,98
Marktkap. / Umsatz 2018 0,57x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,54x
Marktkap. 302 Mio
Chart GERRY WEBER INTERNATIONAL
Laufzeit : Zeitraum :
Gerry Weber International  : Chartanalyse Gerry Weber International  | GWI1 | DE0003304101 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse GERRY WEBER INTERNATIONAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 10
Mittleres Kursziel 9,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 39%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Ralf Weber Chief Executive Officer
Ernst Friedrich Schröder Chairman-Supervisory Board
Jörg Stüber Chief Financial Officer
Gerhard Weber Vice Chairman-Supervisory Board
Udo Hardieck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber