Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  SHENZHEN STOCK EXCHANGE  >  Midea Group Co Ltd    000333   CNE100001QQ5

ÜbersichtNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets

Infineon scheitert bei geplanter Übernahme in den USA

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.02.2017 | 08:24
Shareholders arrive for the annual meeting of German semiconductor manufacturer Infineon in Munich

Deutschlands größter Halbleiterhersteller Infineon ist mit der geplanten Übernahme des amerikanischen Chipkonzerns Wolfspeed gescheitert.

Wegen Sicherheitsbedenken der US-Behörden habe sie die Transaktion abgeblasen, teilte die Wolfspeed-Mutter Cree am Donnerstag mit. Infineon hatte die Hoffnung auf den Zukauf bereits aufgeben. Die aktuelle Situation biete "nur eine extrem geringe Wahrscheinlichkeit zur Umsetzung", sagte Vorstandschef Reinhard Ploss am Donnerstag auf der Hauptversammlung in München. Weil Wolfspeed auch militärische Anwendungen bedient, hatten die USA nationale Sicherheitsbedenken angemeldet. Die Münchner hielten es demnach nicht für wahrscheinlich, dass sie die Vorbehalte der US-Behörde CFIUS ausräumen und den 850-Millionen-Dollar-Deal retten können. Wie Cree weiter mitteilte, werde Infineon nun eine Vertragsstrafe von 12,5 Millionen Dollar an die US-Firma zahlen.

Die Bayern wollten mit Hilfe der Amerikaner ihre Expertise bei neuen Halbleitermaterialien wie Siliziumkarbid und Galliumnitrid stärken; bislang wird für die Chipproduktion hauptsächlich Silizium verwendet. Wolfspeed hätte etwa beim Bau kleinerer und effizienterer Ladegeräte für Elektroautos helfen, Infineon so seine Position als Zulieferer für die Pkw-Branche und für den Mobilfunkstandard 5G stärken können.

Vom Widerstand aus den USA waren die Bayern in der vergangenen Woche kalt erwischt worden. CFIUS, der Genehmigungsausschuss der US-Regierung, hatte Infineon und Cree mitgeteilt, dass der Kauf ein Risiko für die nationale Sicherheit der USA darstelle. Infineon zeigte sich bereits skeptisch, die Bedenken ausräumen und das Geschäft retten zu können.

In jüngster Zeit hatten mehrere Firmen in den USA Probleme mit einer Übernahme bekommen. Im Dezember hatte der chinesische Investor Fujian Grand Chip Investment den Kauf des deutschen Chipanlagenbauers Aixtron abgeblasen, nachdem die US-Regierung - damals noch unter Präsident Barack Obama - dazwischengefunkt hatte. Die Sicherheitsbehörden hatten Bedenken, da China militärischer Rivale der beiden Nato-Staaten USA und Deutschland ist. Der Roboterbauer Kuka verkaufte auf dem Weg zur Übernahme durch den chinesischen Hausgeräte-Hersteller Midea seine Rüstungsaktivitäten in den Vereinigten Staaten an eine amerikanische Firma - auf Geheiß der US-Behörden. Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer warb kürzlich mit dem Versprechen von Milliardeninvestitionen und neuen Jobs in den USA für die geplante Fusion mit dem amerikanischen Saatgutriesen Monsanto. Die Konzerne sind bei der 66 Milliarden Dollar schweren Transaktion unter anderem auf das Wohlwollen der dortigen Aufsichtsbehörden angewiesen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu MIDEA GROUP CO LTD
17.02. Infineon scheitert bei geplanter Übernahme in den USA
2016 MIDEA : US-Kartellbehörde genehmigt Kuka-Übernahme durch Midea
2016 Roboterbauer Kuka vor Abschied aus dem MDax
2016 MIDEA : Kuka spricht kurz vor Übernahme weiter mit Investoren
2016 Insider - Kuka-Aufsichtsrat bemüht sich um Geschlossenheit
2016 Chinesen legen Angebot für Kuka vor - Aktionäre am Zug
2016 Bundesregierung sucht Investoren für Roboterfirma Kuka
2016 MIDEA : Großaktionär Voith bremst Kuka-Vorstand bei Midea-Angebot
2016 MIDEA : Chinesisches Milliarden-Gebot spaltet Kuka-Aktionäre
2016 MIDEA : Chinesischer Kuka-Großaktionär verfolgt "strategische Ziele"
Mehr News
News auf Englisch zu MIDEA GROUP CO LTD
02.10. Robot maker eyes expansion
13.09. MIDEA : France, Germany, Italy welcome EU push to curb foreign takeovers
07.09. MIDEA : Patent Issued for Electric Cooking Device (USPTO 9743795)
05.09. MIDEA : doubles its booth size at IFA Berlin to showcase the latest home applian..
05.09. MIDEA : doubles is booth size at IFA Berlin to showcase its latest home applianc..
04.09. MIDEA : climbs 31 places on Global Fortune 500
22.07. Top 10 best bosses of China's listed companies
14.07. MIDEA : China says concerned over tighter German curbs on takeovers
13.07. New German rules unlikely to put brake on Chinese auto sector deals
12.07. Germany sets EU tone with tighter curbs on foreign takeovers
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ( CNY)
Umsatz 2017 220 Mrd.
EBIT 2017 18 996 Mio
Nettoergebnis 2017 16 917 Mio
Schulden 2017 601 Mio
Div. Rendite 2017 2,38%
KGV 2017 18,34
KGV 2018 15,17
Marktkap. / Umsatz 2017 1,41x
Marktkap. / Umsatz 2018 1,21x
Marktkap. 309 Mrd.
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 46,2  CNY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Hong Bo Fang Chairman & President
Min Lu Chairman-Supervisory Board
Ming Guang Xiao Chief Financial Officer
Xiao Ling Hu Director
Fei De Li Director & Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
MIDEA GROUP CO LTD47 037
NEWELL BRANDS INC-3.47%21 123
ELECTROLUX25.23%10 799
GROUPE SEB27.77%9 755
YUNDA HOLDING CO LTD--.--%9 465
HAIER ELECTRONICS GROUP CO., LTD.70.38%7 362