Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP    SAP   DE0007164600

ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsBranchennachrichtenTweets 

Software AG profitiert von Industrie-4.0 - Aktie mit Kurssprung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.04.2017 | 12:21

(Neu: Kurs aktualisiert, Experten-Einschätzungen)

DARMSTADT (dpa-AFX) - Die Software AG <DE0003304002> hat mit einem guten Start ins Jahr das Investoren-Vertrauen in die vor zwei Jahren gestartete Fokussierung auf sogenannte Integrationssoftware gestärkt. Nachdem die Sparte im vergangenen Jahr noch enttäuscht hatte, profitierte sie in den ersten drei Monaten 2017 von höheren Investitionen der Unternehmen in die Digitalisierung. In dem zum Wachstumssegment erkorenen Geschäft ging es deshalb deutlich voran, wie Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller am Freitag in Darmstadt mitteilte. An der Börse sorgte dies für ein deutliches Kursplus des TecDax-Schwergewichts <DE0007203275>.

Die Aktie legte am Vormittag um bis zu 8,12 Prozent auf 38,95 Euro zu und kletterte auf den höchsten Stand seit Oktober 2016. Damit konnte die in den vergangenen Monaten deutlich hinter der Entwicklung des Markts herhinkende Aktie einen Teil ihrer vergleichsweise schwachen Performance wettmachen. In den vergangenen zwölf Monaten legte der Kurs mit dem Plus vom Freitag zwar um knapp 16 Prozent zu - das ist aber immer noch deutlich weniger als der Anstieg des TecDax in dieser Zeit oder der Kursanstieg der Aktie von SAP <DE0007164600>, dem größten deutschen Softwarehersteller.

EXPERTEN INSGESAMT NOCH VERHALTEN

Die Analysten sind derzeit größtenteils noch skeptisch, ob die Erholung des Kurses nachhaltig ist. Die von Bloomberg befragten Experten haben derzeit ein durchschnittliches Kursziel von 34 Euro, was unter dem aktuellen Kurs liegt. Sebastian Droste von der Investmentbank Equinet gehört zu den Skeptikern. Er stuft die Aktie derzeit noch mit "Sell" ein und nennt ein Kursziel auf 30 Euro, auch wenn vor allem das operative Ergebnis im ersten Quartal positiv überrascht habe. Auch die Entwicklung der Sparte DBP sei positiv.

Zu den Optimisten zählt Baader-Experte Knut Woller, der das Papier zum Kauf empfiehlt und ein Kursziel von 39 Euro nennt. Er bescheinigte der DBP-Sparte, in der das Geschäft mit Integrationssoftware gebündelt ist, einen "Wow"-Start ins Jahr. Dort habe der Umsatz mit dem Verkauf neuer Lizenzen bereinigt um Währungseffekte um 15 Prozent zugelegt - der Produktumsatz der Sparte habe einen Anstieg um neun Prozent verzeichnet. Angesichts der guten Aussichten für das Unternehmen hält er die Aktie gerade im Vergleich zur Konkurrenz weiter für unterbewertet.

ZIELE BESTÄTIGT

Konzernweit stagnierten die Erlöse im ersten Quartal bei 205,9 Millionen Euro. Das operative Ergebnis fiel um fünf Prozent auf 56,3 Millionen. Experten hatten aber mit schwächeren Zahlen gerechnet. Zudem wurden die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. Demnach rechnet das Unternehmen in der größten Sparte Digital Business Plattform (DBP) mit einem Umsatzplus von 5 bis 10 Prozent - vor den Folgen von Währungsumrechnungen. Im Datenbank-Bereich (A&N) werde dagegen ein währungsbereinigtes Minus von 2 bis 6 Prozent erwartet.

Die operative Marge - also der Teil, der vom Umsatz als operatives Ergebnis übrig bleibt - soll dabei zwischen 30,5 bis 31,5 Prozent liegen. In den ersten drei Monaten blieb die Software AG wegen der Investitionen in den Ausbau der DBP-Sparte mit 27,5 Prozent erwartungsgemäß noch deutlich hinter diesem Ziel zurück. 2016 hatte das Unternehmen seine Ziele beim Wachstum im Geschäft mit der Integrationssoftware verfehlt. Finanzvorstand Arnd Zinnhardt hatte im Januar gesagt, dass manches zäher angelaufen sei als geplant. Dabei hatte er aber auch betont, dass es auch eine hohe Nachfrage in dem Bereich gäbe./zb/nas/mis

Unternehmen im Artikel: SAP SE, Software AG

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SAP
27.06. STARTUPS IM DATA SPACE : 3 Unternehmen – 3 Erfolgsgeschichten
26.06. CONFED-CUP 2017 : Siege feiern mit SAP
26.06. SAP : Center for Digital Leadership als „Ausgezeichneter Ort“ 2017 p..
26.06. MEHR KUNDENORIENTIERUNG : Wie die SAP ihr Versprechen einlöst
23.06. DGAP-PVR : SAP SE: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
23.06. DGAP-AFR : SAP SE: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberic..
23.06. ADIDAS BEI DEN SAP DESIGN TALKS : Wie Design dabei hilft, Klassiker neu zu gesta..
23.06. Commerzbank senkt SAP auf 'Hold' - Ziel 100 Euro
23.06. DIGITAL LEADER TALKS : Umsatzwachstum durch Digitalisierung
22.06. SAP : An Bord mit dem SAP Extreme Sailing Team
Mehr News
News auf Englisch zu SAP
26.06. Apple, Cisco team up to push for cyber security insurance discounts
26.06. SAP : Leading Research Firms Recognize SAP as a Leader in Enabling the Real-Time..
23.06. DGAP-AFR : SAP SE: Preliminary announcement of the publication of financial repo..
22.06. SAP : OpenText Announces New Global Cloud Reseller Agreement with SAP to Provide..
22.06. SAP : Leading Research Firms Recognize SAP as a Leader in Enabling the Real-Time..
21.06. SAP : HANA Selected by NTT DOCOMO to Build Operational Data Visualization Platfo..
21.06. SAP : Lenovo Transforms Procurement with SAP Ariba and Deloitte
21.06. SAP : ISlide Chooses B4 Consulting to Implement SAP Business One
20.06. SAP : openSAP Reaches 2 Million Course Enrollments, Seeks to Broaden Reach Throu..
20.06. SAP : Green Cross Transforms Procurement with SAP Ariba
Mehr News auf Englisch
Branchenachrichten : Enterprise Software
27.06. Massive Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen und Behörden lahm
26.06. Gamescom setzt Wachstumskurs fort
22.06. 'TROJANER'-GESETZ VERABSCHIEDET : Überwachung bei WhatsApp und Co
22.06. MICROSOFT : Brauchen eine digitale Genfer Konvention
21.06. Oracle-Aktie feiert Quartalszahlen - 2018 soll Gewinn noch schneller wachsen
Mehr Branchennews : Enterprise Software
Werbung
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2017 23 865 Mio
EBIT 2017 6 638 Mio
Nettoergebnis 2017 4 135 Mio
Schulden 2017 1 687 Mio
Div. Rendite 2017 1,39%
KGV 2017 27,51
KGV 2018 24,10
Marktkap. / Umsatz 2017 5,01x
Marktkap. / Umsatz 2018 4,58x
Marktkap. 117 850 Mio
Mehr Finanzkennziffern
Chart SAP
Laufzeit : Zeitraum :
SAP : Chartanalyse SAP | SAP | DE0007164600 | 4-Traders
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Chartanalyse
Ergebnisentwicklung
Mehr Finanzkennziffern
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 97,6 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,8%
Details zu den Erwartungen
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Mehr Revisionen der Schätzungen
Vorstände
NameTitel
William R. McDermott Chief Executive Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Christian Klein Chief Operating Officer
Luka Mucic Chief Financial Officer
Thomas Saueressig Chief Information Officer
Weitere Informationen über das Unternehmen
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SAP15.55%131 792
ORACLE CORPORATION32.28%209 643
INTUIT22.50%36 036
SERVICENOW INC45.75%18 311
CONSTELLATION SOFTWARE..15.53%11 378
THE SAGE GROUP PLC9.24%9 827
Mehr Ergebnisse