Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP (TKA)
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

AKTIE IM FOKUS 2: Enttäuschender Anlagenbau drückt Thyssen-Aktie an Dax-Ende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 18:13

(neu: weiterer Analystenkommentar, Kursentwicklung aktualisiert)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Börsianer haben sich auf die Quartalszahlen von Thyssenkrupp <DE0007500001> am Mittwoch nur schwer einen Reim machen können. Mit den Papieren des im Umbruch stehenden Industriekonzerns ging es den ganzen Handelstag über auf und ab. Am Ende waren sie mit einem Minus von 0,69 Prozent zwar einziger Verlierer im Dax <DE0008469008>. Im Fahrwasser des kräftig gestiegenen Leitindex konnten sie jedoch Verluste von zwischenzeitlich mehr als 2 Prozent überwiegend aufholen.

Die Ansatzpunkte zur Kritik an den Ergebnissen im ersten Quartal 2017/2018 waren zahlreich. So wiesen Ingo Schachel von der Commerzbank und Seth Rosenfeld vom US-Broker Jefferies auf einen starken Rückgang der Barmittel hin. Bei Thyssenkrupp waren hier von September bis Dezember 1,5 Milliarden Euro abgeflossen. Das sei allerdings "keine große Überraschung", merkte Rosenfeld gleichzeitig an. Denn Wettbewerber hätten jüngst bereits über einen ähnlichen Druck auf das Betriebskapital geklagt.

Der Experte nannte zudem das Gewinnziel der Essener für das Geschäftsjahr "konservativ". Die Zielspanne für den bereinigten operativen Gewinn von 1,8 bis 2 Milliarden Euro liege unter seiner Annahme von 2,1 Milliarden Euro. Negativ falle zudem eine unverändert schwache Profitabilität im klassischen Anlagenbau auf. In der unter "Industrial Solutions" firmierenden Sparte habe der Konzern nur etwa ein Drittel von dem verdient, was er prognostiziert hatte.

Rochus Brauneiser vom Investmenthaus Kepler Cheuvreux beklagte ferner einen schwachen Auftragseingang in diesem Segment. Hier habe Thyssenkrupp im ersten Quartal "nur kleine und mittlere Orders verbucht". In der Folge liege der gesamte Auftragseingang mit 9,7 Milliarden Euro unter seiner Schätzung von 10,2 Milliarden Euro. Für Brauneiser selbst nach den jüngsten Kurseinbußen der Aktie ein Grund, diese nur zu "halten".

Investoren waren schon im Vorfeld der Quartalsergebnisse in Deckung gegangen: Der Thyssenkrupp-Kurs war zuletzt von 26,50 Euro Ende Januar um fast 13 Prozent gefallen, deutlich stärker als der Dax oder der europäische Sektor der Industriegüterproduzenten.

Doch es gab auch positive Kommentare. So verwies Björn Voss von Warburg Research darauf, dass der bereinigte operative Gewinn auf den höchsten Stand in einem ersten Geschäftsquartal seit zehn Jahren gestiegen sei. Verglichen mit dem ersten Quartal 2016/2017 habe diese Kennziffer sogar um mehr als die Hälfte zugelegt. Hierzu hätten sowohl das Aufzuggeschäft als auch die Stahlsparte beigetragen. Der Experte riet daher weiter zum Kauf der Aktien./bek/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.28%13077.72 verzögerte Kurse.1.24%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP
18.05.TATA STEEL : Betriebsrat stellt Zeitplan für Thyssen-Venture in Frage
RE
18.05.ECHTES ENGAGEMENT SCHAFFT &LSQUO;PER : neue Webseite von thyssenkrupp Elevator m..
PU
17.05.THYSSENKRUPP : Thyssen und Voest wollen Ausnahmen von US-Zöllen
RE
16.05.EU meldet mögliche Vergeltungszölle gegen USA bei WTO an
DP
16.05.THYSSENKRUPP : gemeinsam mit Vereinten Nationen gegen Diskriminierung von LGBTI
PU
16.05.DZ Bank senkt Thyssenkrupp auf 'Halten'
DP
16.05.Credit Suisse senkt Ziel für Thyssenkrupp - 'Outperform'
DP
15.05.Commerzbank senkt Ziel für Thyssenkrupp auf 30 Euro - 'Buy'
DP
15.05.AKTIEN IM FOKUS 2 : Stahlaktien schwach - Druck vor allem auf Thyssenkrupp
DP
15.05.TATA STEEL : Thyssenkrupp rechnet fest mit Stahl-Joint Venture
RE
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP
18.05.Tata Steel's Dutch employees throw spanner in Thyssenkrupp JV works
RE
18.05.THYSSENKRUPP : New PERSPECTIVES website tells the human stories at the heart of ..
PU
17.05.THYSSENKRUPP : Voestalpine subsidiaries seek U.S. tariff exemptions
RE
16.05.TATA STEEL : India's Tata Steel profit lifted by one-off UK pension gain
RE
16.05.THYSSENKRUPP : and the United Nations stand together against LGBTI discriminatio..
PU
15.05.TATA STEEL : Thyssenkrupp sees no risk of Tata Steel JV collapse - CFO
RE
15.05.Thyssenkrupp cuts outlook for business central to its future
RE
15.05.THYSSENKRUPP : Swings to Profit in 2Q on Strong Steel Prices
DJ
15.05.THYSSENKRUPP : with strong 1st half – full-year forecast confirmed
PU
12.05.THYSSENKRUPP : Hiring of specialized company to provide the continuous preventiv..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 42 225 Mio
EBIT 2018 1 961 Mio
Nettoergebnis 2018 904 Mio
Schulden 2018 2 641 Mio
Div. Rendite 2018 1,12%
KGV 2018 15,15
KGV 2019 11,85
Marktkap. / Umsatz 2018 0,38x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,37x
Marktkap. 13 419 Mio
Chart THYSSENKRUPP
Laufzeit : Zeitraum :
thyssenKrupp : Chartanalyse thyssenKrupp | TKA | DE0007500001 | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 27,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Heinrich Hiesinger Chief Executive Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Guido Kerkhoff Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP-10.96%15 794
ARCELORMITTAL11.49%36 945
POSCO--.--%29 105
NIPPON STEEL & SUMITOMO METAL CORP-14.58%21 576
NUCOR3.43%20 918
FOSUN INTERNATIONAL LIMITED-0.92%18 783