Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise treten auf der Stelle

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 07:44

FRANKFURT/SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch im frühen Handel zunächst so gut wie nicht bewegt. Am Marke war die Rede von fehlenden Impulsen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 62,80 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März fiel dagegen geringfügig um drei Cent auf 59,16 Dollar.

Nach starken Preiseinbussen in der Vorwoche haben sich die Rohölpreise in dieser Woche zumindest stabilisiert. Fachleute nennen als Grund für die Beruhigung die bessere Börsenstimmung, die am Ölmarkt bisher aber nicht zu steigenden Preisen geführt hat. In der Woche zuvor hatten die starken Kursverluste an den internationalen Aktienmärkten auch die Stimmung am Rohölmarkt erheblich belastet.

Hauptthema am Ölmarkt bleibt die stetig steigende Erdölförderung in den USA, die zu einer Gefahr für die Strategie der Opec wird. Zusammen mit Russland und anderen grossen Förderländern versucht das Ölkartell, die Erdölpreise mit einer Fördergrenze anzuheben. Wieder steigende Lagerbestände in den USA und zunehmende Bohraktivitäten der US-Förderer zeigen aber, dass die Opec-Strategie der Angebotsverknappung ins Leere zu laufen droht./bgf/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -1.34%78.821 verzögerte Kurse.19.37%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
07:55Ölpreise fallen - Höhere US-Ölreserven belasten
AW
23.05.Ölpreise geraten nach US-Rohöllagerbeständen unter Druck
AW
23.05.USA : Rohöllagerbestände überraschend gestiegen
AW
23.05.Ölpreise geben nach
AW
22.05.Ölpreise weiten Kursgewinne aus - US-Sanktionen gegen Venezuela stützen
AW
22.05.Ölpreise steigen erneut - US-Sanktionen gegen Venezuela stützen
AW
22.05.Ölpreise legen weiter zu - Politische Lage in Venezuela stützt
AW
21.05.USA reagieren auf Wahl in Venezuela mit neuen Sanktionen
AW
21.05.Ölpreise steigen nach Wiederwahl von Maduro
AW
18.05.Ölpreise legen zu - Sorgen vor Venezuela-Wahl stützen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
13:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
12:58Oil Slips as U.S. Inventories Climb
DJ
10:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
06:45Oil Futures Reverse Some of Their US Rebound in Asia
DJ
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
23.05.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
23.05.Oil Mixed on Possible OPEC Production Increase, Higher Crude Stockpiles
DJ
23.05.Dow Industrials Slide as Trade Tensions Linger
DJ
23.05.EXXON MOBIL : Pledges to Cut Methane Emissions 15% by 2020
DJ
23.05.Oil Falls on Possible OPEC Production Increase, Higher Crude Stockpiles
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend