Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
Aktienanalyse
Erheblich unterbewertet?
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 08.12. 22:00:00
Kurs
$24.60
 
Veränderung
-2.46%
 
Marktkap.
$629.49Mio
 
KGV 2017
12.53x
Neben Applied Materials, KLA-Tencor, Lam Research und Micron Technology stellt Ichor Holdings (nachfolgend « Ichor ») unsere fünfte Depotposition im Halbleiterbereich dar.

 

 
Ichor entwirft und vermarktet Fluid- und Gasmanagementsysteme für Zulieferer wie Applied oder KLA-Tencor. Die Unternehmenspräsentation, die Sie auf dieser Seite finden können, beinhaltet eine gute Darstellung der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens.
 
Es handelt sich um eine hochgradig komplexe Technologie: Die Systeme von Ichor sind in extrem fortgeschrittene und teure Fertigungsstraßen integriert, die es den Chip- und Prozessorherstellern ermöglichen, industriell bis auf einen Mikrometer genau zu arbeiten. Dabei ist Zuverlässigkeit der Schlüssel zu einer zufriedenen Kundschaft, da jeder Defekt zu langen Produktionskürzungen und erheblichen finanziellen Verlusten führt. Unternehmen in dieser Branche dürfen sich keine Fehler leisten.
 
Vor diesem Hintergrund sind die Eintrittsschwellen zu dieser Industrie sehr hoch. Das Know-how einiger etablierter Anbieter (wie z.B. Ichor) kann nur schwer reproduziert werden.
 
Ichor wurde im Jahr 2016 zu einem Kurs von $ 9 an die Börse gebracht. Weitere Aktien wurden in diesem Jahr zu einem Kurs von bereits $ 19 ausgegeben. Das Unternehmen hat das auf dem Markt eingeworbene Kapital dafür genutzt, Schulden zu tilgen und Übernahmen zu tätigen. Ichor setzt mit dieser Strategie darauf, seine Wettbewerbsposition zu festigen und das Wachstum weiter anzukurbeln.
 
Francisco Partners - ein kalifornischer Private-Equity-Fonds, der bekanntermaßen an der Übernahme von Dell im Jahr 2016 beteiligt war - hält immer noch 71% des Kapitals. Der Fonds hatte Ichor im Jahr 2012 erworben und profitiert heute von einer der mit am stärksten nachgefragten Aktien auf dem Parkett.
 
Klar kann es passieren, dass das Private Equity Unternehmen plötzlich aussteigt, was den Aktienkurs drücken würde. Es erscheint uns aber eher unwahrscheinlich, dass der gesamte Anteil verkauft wird, da sich Ichor aktuell sehr gut entwickelt. Sollte es jedoch passieren, sollten Anleger, die Unternehmensergebnisse umso genauer prüfen.
 
Wie andere Unternehmen in der Branche profitiert Ichor von der starken Nachfrage nach Halbleiterkomponenten. Im Jahr 2016 konnte das Unternehmen seinen Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen: $ 16,6 Mio. nach $ 5,6 Mio. Ichor generiert einen echten und positiven Cashflow. Dieser liegt mit $ 23 Mio deutlich über dem Gewinn. Gleichzeitig ist der Bedarf für neue Investitionen niedrig.

 

 
Für das Jahr 2017 prognostizieren die Analysten einen Gewinn von $ 50 Mio. Diese Zielmarke erscheint uns angesichts des beschleunigenden Wachstums als durchaus erreichbar.
 
Bei einer Marktkapitalisierung von $ 828 Mio. ($ 32,35 pro Aktie), wird das Unternehmen aktuell mit dem 12,7-fachen des für das Jahr 2018 prognostizierten Gewinns bewertet. Dieses Bewertungsniveau ist erstaunlich attraktiv. Leider kann man nur spekulieren warum dies so ist. Allerdings ist festzustellen, dass Unternehmen aus der Halbleiterbranche generell kein allzu hohes Bewertungsmultiple zugestanden wird, weil sie in der Vergangenheit in hohem Masse von den Konjunkturzyklen abhängig waren.
 
Darüberhinaus waren vergleichbare Unternehmen wie Ultra Clean Holdings, für welches im Gegensatz zu Ichor Holdings, Geschäftsberichte vorliegen, die über mehrere Jahre zurückgehen, lange Zeit nicht besonders profitabel. Über den Zeitraum 2007 bis 2014 waren die Margen von Ultra Clean Holdings, wie eigentlich im ganzen spezifischen Sektor, mikroskopisch klein.
 
Viel deutet darauf hin, dass Ichor besser aufgestellt ist und besser geführt wird. Francisco Partners, ein sehr erfahrener Tech Investor, der ganz nahe am Geschehen im Silicon Valley ist, ist daran sicherlich nicht ganz unbeteiligt. Wenn man sich die Geschäftsentwicklung anderer Unternehmen ansieht, die in der Halbleiterindustrie tätig sind, wie Infineon, Lam Research oder ASML, dann sieht es so aus als ob der aktuelle Zyklus noch voll im Gang ist. Die Nachfrage nach Chips scheint auf Jahre hinaus zu steigen, im Zusammenhang mit nachhaltigen Trends im Tech-Bereich wie dem  Internet of Things, dem autonomen Fahren oder der künstlichen Intelligenz.
 
Wir schließen uns den Analystenschätzungen an, die ein erhebliches Wertsteigerungspotential in der Aktie sehen (Durchschnittliches Kursziel von $ 36,8, was einem Gewinnpotential von 25% entspricht). 
Artikel veröffentlicht am 23.11.2017 | 12:49

Carl Cantor
© 4-traders.com 2017

Haftungsausschluss: Die von Surperformance SAS, Herausgeber der Website 4-traders.com, veröffentlichten Analysen haben keinen vertraglichen Wert und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten dar. Die auf der Website 4-traders.com dargestellten Beiträge und Inhalte sind von rein informativer Natur.
Das Unternehmen Surperformance, seine leitenden Angestellten und Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung für Fehler, Unterlassungen und Verluste bei Wertpapiergeschäften. Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen, Grafiken, Abbildungen, Analysen und Kommentare richten sich ausschließlich an Anleger, die die erforderlichen Vorkenntnisse und Erfahrung mitbringen, um die Inhalte zu verstehen und richtig einordnen zu können. Die Inhalte werden zum Zweck von Information und Wissenserweiterung bereitgestellt. Obwohl Datenqualität für Surperformance eine absolute Priorität darstellt und das Unternehmen ausschließlich mit den weltweit führenden Datenlieferanten arbeitet, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernehmen.

Autres conseils d'investissement
Eine attraktive Bewertung bei einem gleichzeitig begrenzten Kursrisiko
Freni Brembo SpA : Der Rolls Royce unter den Bremsenherstellern
Ichor Holdings Ltd : Erheblich unterbewertet?
MasTec, Inc. : Mit viel Rückenwind
Alle Aktienanalysen