Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 

Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Dax-Plus vor Frankreich-Wahl

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.04.2017 | 18:04

FRANKFURT (awp international) - Vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl hat der Dax am Freitag moderat zugelegt. Der Leitindex schloss 0,18 Prozent höher auf 12 048,57 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von einem halben Prozent.

Der MDax , der die Aktien mittelgrosser Unternehmen repräsentiert, gab am Freitag um 0,21 Prozent auf 23 985,01 Zähler nach. Der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,04 Prozent auf 2016,49 Punkte.

Das Rennen um den Elysee-Palast ist eng. Insgesamt seien die Anleger daher kein grosses Risiko mehr eingegangen, hiess es am Markt. Die Wahl findet an diesem Sonntag statt.

SOFTWARE AG SCHNELLEN HOCH

Unter den Einzelwerten fanden sich die Aktien der Deutschen Bank mit plus 1,50 Prozent an der Dax-Spitze. Das Institut muss in den USA erneut für Regelverstösse bei Finanzgeschäften geradestehen. Die US-Notenbank Fed verhängte Bussgelder in Höhe von insgesamt 156,6 Millionen Dollar gegen das grösste deutsche Geldhaus. Der Kernvorwurf lautet, die Bank sei zu lax bei ihren internen Kontrollen gewesen. Weil damit aber ein weiterer Rechtsstreit aus dem Weg geräumt ist, reagierten Börsianer erleichtert.

Nach unerwartet guten Quartalszahlen erreichten die Anteile der Software AG vorübergehend mit 39,625 Euro ihren höchsten Stand seit Sommer 2011. Am Ende des Tages standen sie als Sieger im TecDax noch 7,93 Prozent höher bei 38,88 Euro.

BVB-PAPIERE AUF ERHOLUNGSKURS

Für die Titel von Borussia Dortmund (BVB) ging es um 2,46 Prozent aufwärts, nachdem sie am Vortag wegen des Ausscheidens des Fussball-Bundesligisten aus der Champions League um mehr als 3 Prozent abgesackt waren. Für Aufsehen sorgte am Freitag die Nachricht, dass die Polizei einen Tatverdächtigen wegen des Sprengstoffanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus festgenommen hat. Laut Mitteilung der Bundesanwaltschaft scheint der mutmassliche Täter auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt zu haben, um dadurch einen hohen Gewinn einstreichen zu können.

Der EuroStoxx 50 trat mit plus 0,01 Prozent bei 3440,27 Punkten quasi auf der Stelle. Der CAC 40 in Paris gab nach seinem deutlichen Vortagesgewinn um 0,37 Prozent nach. Der Londoner FTSE 100 sank um 0,06 Prozent. In New York notierte der US-Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss kaum verändert.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 0,03 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,06 Prozent auf 142,45 Punkte. Der richtungweisende Bund Future verlor 0,15 Prozent auf 162,59 Punkte. Der Euro notierte zuletzt bei 1,0695 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0698 (Donnerstag: 1,0745) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9348 (0,9307) Euro./ajx/he

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus
News im Fokus
Werbung
News im Fokus 
2.97%AURUBIS : Kupferkonzern Aurubis traut sich auch große Übernahmen zu
1.27%H&M legt dank Onlinegeschäft im zweiten Quartal kräftig zu
1.57%ANLEIHE : Credit Agricole nimmt 100 Mio CHF zu 0,625% bis 2024 auf
1.38%Wisekey kooperiert mit Schweizer Startup Business Investigation bei AI-Lösung
-2.93%Kuros platziert neue Aktien am untersten Ende der Preisspanne
Meistgelesene News
02:08 BAYERISCHE LANDESBANK : BayernLB und DKB bauen Engagement in erneuerbaren Energien auf 12 Mrd. Euro aus
07:26 JOHN PAULSON : Ehepaar Clozel meldet Anteil von 22,84% - Hedgefonds bauen wieder ab
10:38 URS ROHNER : Schweiz an der Spitze des Rankings
09:01 Tech-Aktien verhelfen Japans Börse zu Gewinnen
10:36 AKTIEN ASIEN : Kurse folgen US-Erholung - Banken, Rohstoff- und Tech-Titel vorn
Am häufigsten empfohlene Artikel
12:57 DEVISEN : Euro klettert auf höchsten Stand seit Mai 2016
12:51 Städten reicht Ankündigung zur Nachrüstung von älteren Dieseln nicht
12:50 Kontroverse über Rettung von Veneto-Banken verschärft sich
12:43 Covestro will liquide Mittel für Zukäufe oder Ausschüttungen nutzen
12:36 AKTIEN SCHWEIZ: Defensive ziehen SMI klar ins Minus