Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien New York Ausblick: Starke Inflation schürt Zinsangst

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 15:03

NEW YORK (awp international) - Ein überraschend starker Anstieg der Inflation in den USA dürfte die Wall Street am Mittwoch unter Druck setzen. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial 1,05 Prozent tiefer bei 24'381 Punkten.

Der deutliche Anstieg der US-Verbraucherpreise im Januar schürte erneut die Sorgen vor schnell steigenden Leitzinsen in den USA, was sich auch am starken Anstieg der Renditen am Anleihemarkt bemerkbar machte. Höhere Renditen lassen Aktien in den Augen der Anleger weniger interessant erscheinen. "Eine restriktivere Geldpolitik der Notenbank Fed wird damit noch wahrscheinlicher", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Die Fed werde ihre Geldpolitik weiter straffen, um die Inflation nicht weiter ansteigen zu lassen.

Bei den Einzelwerten lohnt sich ein Blick auf die Chipkonzerne Qualcomm und Broadcom . Für die teuerste Tech-Übernahme machte Broadcom ein möglicherweise wichtiges Zugeständnis. Die Qualcomm-Aktionäre werden jetzt nur noch aufgerufen, Broadcom bei der anstehenden Hauptversammlung eine Mehrheit im elfköpfigen Verwaltungsrat zu geben. Ursprünglich wollte Broadcom über den kompletten Austausch des Aufsichtsgremiums abstimmen lassen. Vorbörslich gaben die Papiere beider Unternehmen etwas nach.

Die Groupon-Aktie sackte vorbörslich mehr als 6 Prozent ab. Das Schnäppchenportal hatte die Erwartungen der Anleger beim Ausblick auf das bereinigte operative Ergebnis enttäuscht.

Die Aktien von Fossil stemmten sich vorbörslich gegen ihre jahrelange Talfahrt und schnellten um fast 80 Prozent in die Höhe. Der Uhren- und Taschenproduzent hatte im vierten Quartal sowohl beim bereinigten Gewinn je Aktie als auch beim Umsatz die Erwartungen übertroffen./elm/la/jha/

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
17:30Punktsieg für die DAX-Bullen – und nun?
DI
07:55WOCHENRÜCKBLICK KW7 : DAX erholt sich – Daimler gefragt, thyssenkrupp unter Druck
DI
16.02.WDH/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl
DP
16.02.Aktien New York Schluss: Dow mit grösstem Wochengewinn seit Trump-Wahl
AW
16.02.Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl
DP
16.02.WILBUR ROSS : US-Stahlwerte blühen auf - Nachdenken über Strafzölle
AW
16.02.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Nur Budapest folgt klar den freundlichen Weltbörsen
DP
16.02.AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Weitere Gewinne besiegeln deutliches Wochenplus
AW
16.02.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX beendet turbulente Woche im Plus
DP
16.02.Ein weiterer Erholungsversuch im DAX – Allianz macht weniger Gewinn
DI
News im Fokus "Märkte"
Werbung