Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 16:38

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Gemüter beruhigen sich: DAX im Plus

Spekulationen um K+S treiben Aktienkurs nach oben

- Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV News Redaktion -

Das deutsche Börsenbarometer gewann bis zum Nachmittag 0,3 Prozent und kletterte dabei auf 12.625 Punkte.

Nach der jüngsten Aufregung um scheinbar chaotische Zustände im Weißen Haus beruhigten sich die Gemüter inzwischen wieder. Allerdings ist der Skandal noch nicht verschwunden, somit könnte die Nervosität der Börsianer jederzeit wieder zunehmen.

Am Devisenmarkt ist die Anspannung zumindest noch spürbar. Der US-Dollar-Index, der den Wert der US-Devise zu anderen wichtigen Währungen widerspiegelt, rutschte weiter ab. Auf Wochensicht verlor er fast zwei Prozent und erreichte Niveaus wie vor der Wahl Trumps zum Präsidenten im November 2016. Für den Euro ging es wegen des fallenden US-Dollars nach oben. Die Gemeinschaftswährung notierte am Nachmittag gut ein halbes Prozent fester bei 1,1181 US-Dollar.

Das Börsengeschehen wurde in den vergangenen Tagen durch die Diskussionen um Donald Trump dominiert. Nun soll ein unabhängiger Sonderermittler mögliche Russland-Verbindungen von dessen Wahlkampf-Team untersuchen. Das US-Justizministerium benannte hierfür den früheren FBI-Chef Robert Mueller. Daneben diskutieren Experten schon über ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten, weil dieser den inzwischen entlassenen FBI-Chef James Comey gedrängt haben soll, derartige Ermittlungen einzustellen.

Nachdem Trump nun immer öfter mit politischen Skandalen zu kämpfen hat, kommen bei Investoren ernsthafte Zweifel auf, ob der US-Präsident überhaupt eines seiner großen Versprechen, wie die geplante Steuerreform, einlösen könne.

Die daraus resultierende Unruhe an den Aktienmärkten hatte die Aktienkurse zuletzt belastet.

Spekulationen auf IPO des Salzgeschäftes von K+S

Die Gewinnerliste im MDAX wird heute von der K+S-Aktie angeführt. Der Kurs legte um fünf(!) Prozent auf 24,00 Euro zu.

Händlern zufolge spekulieren die Anleger hier auf einen Börsengang des Salzgeschäfts. Zudem gibt es Gerüchte um eine geplante Kapitalerhöhung, die ausschließlich von einem Finanzinvestor gezeichnet werden solle.

Firmenchef Burkhard Lohr hatte auf einer Investorenkonferenz gesagt, das Management werde bis zum Herbst enzscheiden, wie es mit dem Salzgeschäft weitergehe. Anleger hoffen nun, dass es dabei zu einem Börsengang kommen könnte.

Hypoport-Aktien stark gefragt

Ein positiver Analystenkommentar hat heute die Phantasie der Anleger in Bezug auf die Hypoport-Aktien beflügelt. Der Kurs sprang um 6,9(!) Prozent auf 111,45 Euro nach oben.

Die Experten der Berenberg Bank hatten zuvor ihr Kursziel von 105 auf 154 Euro angehoben.

Börse Stuttgart TV

Der Euro notiert so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr. Es scheint so, als würden die politischen Turbulenzen in Washington mehr und mehr auf die US-Währung abfärben. Doch reicht das schon als Erklärung? Woher kommt die aktuelle Euro-Stärke oder ist es vielleicht doch nur eine Dollar-Schwäche? Wie reagiert der DAX? Finanzmarktanalyst Bastian Galuschka von GodmodeTrader sprach darüber bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=14109

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index lag heute über weite Strecken des Handelstages unterhalb der Nulllinie. Am frühen Nachmittag lag er allerdings im neutralen Bereich. In dieser Phase war also kein klarer Trend beim Handel mit Hebelprodukten auf den DAX erkennbar.

Trends im Handel

An der Euwax kam es heute auch zu einem regen Handel mit Knock-out-Puts auf die Commerzbank. Allerdings war dabei kein klarer Mehrheitstrend erkennbar.

Überwiegend gekauft wurden dagegen Knock-out-Puts auf die Ölsorte Brent.

Bei Knock-out-Calls auf K+S nahmen einige Anleger nach den starken Gewinnen der Aktie heute Gewinne mit. Andere Marktteilnehmer setzen mit den Scheinen auf weiter steigende Kurse.

Viele Investoren kauften zudem Call-Optionsscheine auf die Aktien von Fresenius, Apple und Nvidia.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: <a href="https://www.boerse-stuttgart.de">Boerse Stuttgart GmbH</a>

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
18:37 Aktien Europa Schluss: Börsenschwäche setzt sich weiter fort
18:37 AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Börsenschwäche setzt sich weiter fort
18:16 Aktien Schweiz Schluss: Leichtes Plus in ruhigem Handel
18:12 Aktien Frankfurt Schluss: Fester Euro vermasselt Dax den Wochenbeginn
18:09 Aktien Frankfurt Schluss: Fester Euro vermasselt Dax den Wochenbeginn
18:07 AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX gibt nach
18:03 Aktien Europa Schluss: Börsenschwäche setzt sich weiter fort
17:57 AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Überwiegend Gewinne
17:50 Aktien Frankfurt Schluss: Fester Euro vermasselt dem Dax den Wochenbeginn
17:01 US-Politchaos setzt Börsen zu - Fiat auf 19-Jahres-Hoch
News im Fokus "Märkte"
Werbung