Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Devisen: Eurokurs deutlich gestiegen - Zum Franken wieder über 1,09 CHF

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 13:48

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist am Freitag deutlich gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Mittag mit 1,1167 USD gehandelt. Im frühen Handel hatte der Euro noch 1,11 USD gekostet.

Auch gegenüber dem Franken legte der Euro im Verlauf des Vormittags zu. Die Gemeinschaftswährung gewann mehr als ein Drittel Rappen und kletterte wieder über die Marke von 1,09 CHF. Zuletzt stand der Kurs bei 1,0918 CHF. Der US-Dollar gab zum Franken dagegen etwas nach. Er geht am Mittag bei 0,9775 CHF um.

Die Gemeinschaftswährung profitierte weiter von der hohen Unsicherheit mit Blick auf die US-Politik. Der Euro notierte nur knapp unter dem höchsten Stand seit vergangenen November. Dieses Hoch war am Vortag bei 1,1172 USD erreicht worden. Die politischen Entwicklungen um US-Präsident Donald Trump bleiben ein entscheidender Einflussfaktor auf den Devisenmarkt. "Jede neue Enthüllung könnte die Fortsetzung der Dollar-Schwäche bedeuten", schreibt Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Die anfängliche Trump-Euphorie habe sich gelegt nachdem offen über eine Amtsenthebung nachgedacht werde.

Zudem sind die Erzeugerpreise in Deutschland im April stärker gestiegen als erwartet. Der Anstieg von 3,4% im Vergleich zum Vorjahr war der stärkste Zuwachs seit Dezember 2011. Volkswirte hatten für April nur eine Rate von 3,2% erwartet. Zudem hatte sich EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstagabend zuversichtlich mit Blick auf die Konjunkturentwicklung in der Eurozone gezeigt.

/jsl/jkr/fbr/yl/cp

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
18:20 TILLERSON : Katar prüft Forderungen der Golfstaaten
17:43 SCHULZ ATTACKIERT MERKEL : 'Anschlag auf die Demokratie'
16:12 Unions-Mittelstand und JU machen bei CDU-Steuerplänen Druck
15:55 Türkei verteidigt militärische Zusammenarbeit mit Katar
15:52 Schäuble nennt SPD-Vorschläge Wählerverdummung
15:46 Daimler-Chef hält Fahrverbote in Innenstädten für kaum praktikabel
15:40 Erdogan nennt Forderung nach Abzug von Truppen aus Katar respektlos
15:34 Brasiliens Staatschef unbeliebt wie noch nie - angeschlagen vor G20
15:23 Katar-Krise spitzt sich zu - Golfstaaten fordern Ende Al-Dschasiras
15:20 SPD SOZIALDEMOKRATISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS : Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
-10.00%ZUMTOBEL : mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang - Aktie im Minus
-12.28%BLACKBERRY : bricht Umsatz weg - Weniger Aufträge
3.38%CANCOM : Die Kirche im Dorf lassen
3.72%Commerzbank hebt Salzgitter auf 'Hold' - Ziel hoch auf 38 Euro
-2.03%DZ Bank senkt KWS Saat auf 'Verkaufen' - Fairer Wert 320 Euro
Meistgelesene News
13:52 INTESA SANPAOLO : Italienische Krisenbanken vor der Zerschlagung
14:36 LUFTHANSA-CHEF : Eine Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht
10:12 Lufthansa-Chef will Airberlin weiter unterstützen
10:39 Zeitung - Audi-Vorstände in internem Dossier scharf kritisiert
07:38 Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Am häufigsten empfohlene Artikel
19:04 Italien stellt weitere Milliarden für zwei Pleite-Banken bereit
18:29 WDH/'BAMS' : Bosch drohte mit Arbeitsniederlegung auf BER-Baustelle
16:41 Presseschau vom Wochenende 25 (24./25. Juni)
15:42 Daimler-Chef hält Fahrverbote in Innenstädten für kaum praktikabel
15:20 Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen