Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Digitalverbände üben scharfe Kritik am Ergebnis der GroKo-Sondierung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.01.2018 | 17:26

BERLIN (dpa-AFX) - Digital-Verbände haben scharfe Kritik an den Ergebnissen der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD geübt. Die zukunftsweisenden Themen Digitalisierung und Start-ups würden kaum behandelt, kritisierte Florian Nöll, Vorsitzender des Bundesverbands Deutsche Startups. "Es fehlen Ideen, Konzepte und Mut." Auch der Digitalverband Bitkom findet scharfe Worte: "Die Digitalisierung ist Deutschlands Schicksalsfrage", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Die Sondierer hätten sie jedoch zu einem Randthema degradiert.

Das Wort Startup bekomme bei Google 197 Millionen Treffer in 0.58 Sekunden, sagte Nöll. "Im Sondierungspapier 0 Treffer auf 28 Seiten." Das "Mega-Thema" Digitalisierung falle zwar insgesamt 13 Mal, "doch es fehlen mutige Ideen und eine Strategie, wie Deutschlands Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, die Herausforderungen der digitalen Revolution erfolgreich meistern kann". Es sehe danach aus, "als ob eine neue große Koalition die Digitalisierung weiter verschläft".

Unterdessen kritisieren die Grünen auch weiterhin ungeklärte Fragen zum Breitbandausbau. "Ganz augenscheinlich" seien zentrale Aspekte aus dem Jamaika-Papier abgeschrieben, sagte die Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner. "Jedoch ist ungeklärt, wie der Ausbau von Glasfasernetzen nachhaltig finanziert werden soll." Ohne zusätzliche Gelder im Haushalt aber "wird Deutschland auch noch im Jahr 2025 beim Glasfaserausbau im europäischen Vergleich das Schlusslicht bilden./gri/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
18:33Merrill Lynch senkt AB Inbev auf 'Underperform' - Ziel 71 Euro
DP
18:33NordLB hebt Boeing auf 'Kaufen' - Ziel hoch auf 385 US-Dollar
DP
18:29GNW-NEWS : Im Abonnementgeschäft tätigen Unternehmen zufolge ist interne Bewusstseinsbildung für die DSGVO die größte Herausforderung
DP
18:20Bochumer GLS-Bank übernimmt Anteile an Umweltbank
DP
18:18AXA : Börsengang von US-Tochter soll AXA 3,5 Mrd Dollar einbringen
RE
18:14Bilanzzahlen und Euro geben Börsen Rückenwind
RE
18:14EZB bleibt ihrer Linie treu, Volkswagen ragt aus der Zahlenflut heraus
DI
18:13Aktien Europa Schluss: Gewinne - Euro schwächelt weiter nach EZB-Sitzung
DP
18:10OTS : Straubinger Tagblatt / Straubinger Tagblatt: Deutsche Bank - Zurück zu ...
DP
18:10GERICHT : Keine Kündigung von Betriebsrenten-Police wegen Geldbedarfs
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung