Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Morgendlicher Wählerandrang bei Präsidentenwahl im Iran

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 10:13

TEHERAN (dpa-AFX) - Bei der Präsidentenwahl im Iran zeichnet sich eine große Beteiligung ab. Vor vielen Wahllokalen in Teheran bildeten sich am Freitag laut Augenzeugen lange Schlangen. Medienangaben zufolge gab es auch in den Provinzen eine lebhafte Beteiligung.

Mehr als 56 Millionen Iraner sind aufgerufen zu bestimmen, ob sie dem moderaten Präsidenten Hassan Ruhani eine zweite Amtszeit gewähren oder einen politischen Wechsel wollen. Hauptrivale ist Ebrahim Raeissi, der Spitzenkandidat des erzkonservativen Klerus. Die beiden anderen Kandidaten gelten als chancenlos. Die Wahl wird auch als Referendum gesehen: Ruhanis Politik der Öffnung steht gegen Raeissis Abschottungspolitik. Ruhani ist zwar Favorit, doch Raeissi genießt die Unterstützung des Klerus sowie der staatlichen Medien.

"Heute ist ein wichtiger Tag, da die Iraner ihr Schicksal und das ihrer Kinder selbst in der Hand haben", sagte Ruhani nach seiner Stimmabgabe. Die Wähler sollten nicht vergessen, dass das Ergebnis auch außenpolitisch für das Land enorm wichtig sei, ergänzte er.

Die Wahllokale sind voraussichtlich bis 21.30 Uhr (MESZ) geöffnet. Erste Prognosen soll es am Samstagmorgen geben. Nach Angaben von Innenminister Abdulresa Rahman Fasli werden die Endergebnisse Samstagabend oder spätestens am Sonntag bekanntgeben./str/fmb/DP/stb


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
21:53 Mexiko und Kanada bestehen auf trilateralen Nafta-Verhandlungen
21:20 DEVISEN : Euro nach jüngsten Höhenflug wieder unter 1,12 US-Dollar
21:12 DEVISEN : Euro nach jüngsten Höhenflug wieder unter 1,12 US-Dollar
20:58 OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Rekordgefühl, Kommentar zur Konjunktur ...
20:53 Zypries verteidigt in USA deutschen Handelsüberschuss
19:32 OTS : Faber-Castell / Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von ...
18:56 Trump will US-Staatsausgaben massiv kürzen
18:41 'HANDELSBLATT' : Schäuble und IWF finden Kompromiss im Griechenland- Streit
18:26 AEIKENS : Nachhaltiges Wassermanagement - eine zentrale Herausforderung für die Landwirtschaft
18:20 Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
-2.55%Evonik lässt sich von Fusions Clariant/Huntsman nicht bange machen
5.41%Hauck & Aufhäuser erhöht Ziel für Koenig & Bauer - 'Buy'
3.37%AKTIE IM FOKUS : Zalando überwinden erstmals 42-Euro-Marke
-2.49%SIX : Handel mit Leclanché wird nach Brand am Hauptsitz wieder aufgenommen
6.44%Lem verzeichnet 2016/17 höheren Umsatz und Gewinn - Dividende bleibt unverändert
Meistgelesene News
07:23 Ölpreise leicht gesunken
09:49 Smartphone-Anbieter aus China bauen Marktanteile aus
06:29 Amazon baut Videoangebot mit Bezahlkanälen aus
07:51 Lem verzeichnet 2016/17 höheren Umsatz und Gewinn - Dividende bleibt unverändert
08:34 Forschungschef von Sanofi Deutschland fordert Geldanreize für Antibiotika
Am häufigsten empfohlene Artikel
22:22 AKTIEN NEW YORK SCHLUSS: Dow schleppt sich weiter nach oben - Daten bremsen
21:47 Fronten im Machtkampf bei Pfeiffer Vacuum bleiben verhärtet
21:41 Lifewatch-Bieter Biotelemetry bessert Angebot nach
21:28 Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert
21:21 BCV : Moody's bestätigt 'Aa2/P-1'-Rating und Ausblick 'stabil'