Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Nahles wirbt für soziale Schwerpunkte im Koalitionsvertrag

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 19:55

SCHWERTE (dpa-AFX) - Die designierte SPD-Vorsitzende Andrea Nahles wirbt in ihrer Partei für die sozialpolitischen Errungenschaften in den Koalitionsverhandlungen mit der Union. "Wir haben etwas geschnürt, was sich sehen lassen kann", sagte sie bei einer Aschermittwoch-Veranstaltung im nordrhein-westfälischen Schwerte. Besonders hob sie die Förderung des sozialen Wohnungsbaus, Maßnahmen gegen Luxussanierungen, das Baukindergeld und die Schaffung eines sozialen öffentlichen Arbeitsmarkts für Langzeitarbeitslose hervor.

"Arbeit und Würde gehen Hand in Hand", betonte sie. In den letzten vier Jahren als Sozialministerin habe sie CDU-Finanzminister Wolfgang Schäuble "am langen Arm verhungern lassen". Das sei nun vorbei.

Die vom Strukturwandel betroffenen Arbeitskräfte im Kohlebergbau seien bei der SPD am besten aufgehoben, sagte Nahles und kritisierte auch die Grünen. "Ich bin für Klimaschutz, ich bin für Bienen und für Schmetterlinge." Aber die betroffenen Menschen im Strukturwandel dürften nicht im Stich gelassen werden. "Was tun die Grünen für die Menschen in diesem Land?", fragte sie./tl/ir/DP/he


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
16:02OTS : Meelogic Consulting AG / Meelogic wächst weiter und eröffnet neuen ...
DP
15:59TROTZ MISSTÖNEN : China und Deutschland wollen Kooperation ausbauen
DP
15:58IFO : US-Autozölle würden Deutschland fünf Milliarden Euro kosten
PU
15:58Trump sagt Gipfel mit Kim Jong Un ab
DP
15:58Streit über Atomabkommen mit dem Iran festgefahren
DP
15:57Grundstein für digitales Vorzeige-Bürogebäude in Köln gelegt
DP
15:56Wachstumsabschwächung bereitet EZB Kopfschmerzen
RE
15:54Ein 'Euro-Schreck' in Italiens Finanzministerium?
DP
15:49ZÖLLE, FINANZMARKT-CHAOS UND ITALIEN-POPULISMUS : EZB warnt vor Risiken
DP
15:39Boom der deutschen Wirtschaft stösst an Wachstumsgrenzen
AW
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung