Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Obstbauern bangen: Meteorologen erwarten weiter Nachtfrost

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.04.2017 | 13:05

OFFENBACH (dpa-AFX) - Obstbauern und Winzer in Deutschland müssen weiter um ihre Ernten fürchten: Auch für die kommenden Tage sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Nachtfrost voraus - wenn auch nicht mehr ganz so strengen. "In den Obstbauregionen wird es nicht mehr so frostig, minus vier Grad können es aber auch dort werden", sagte ein Meteorologe des DWD am Freitag in Offenbach. Tagsüber steigen die Werte vor allem in Süddeutschland am Wochenende auf milde 16 Grad, bevor es ab Montag wieder kühler wird.

Mit Beregnungsanlagen, Lagerfeuern und Kerzen versuchen Landwirte seit Tagen, die Knospen ihrer Pflanzen vor den gefährlichen Aprilfrösten zu schützen. In der Nacht zum Freitag wurden in Oberstdorf im Oberallgäu minus zehn Grad gemessen, in Mittenwald in Oberbayern sank das Thermometer auf minus neun Grad./cru/DP/fbr


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
02:53Nordkorea begründet Teststopp mit Vollendung des Atomwaffenprogramms
DP
02:43Südkorea begrüßt überraschendes Entspannungssignal aus Nordkorea
DP
01:29GNW-NEWS : Fortschritt und Potenziale für mehr Luftreinheit auf globaler Ebene
DP
01:19TRUMP :  Verkündung Nordkoreas zu Atomprogramm ein 'großer Fortschritt'
DP
01:18Albaniens Regierungschef fordert klare EU-Aufnahmeperspektive
DP
00:59Nato-Generalsekretär Stoltenberg setzt auf Dialog mit Russland
DP
00:57GNW-NEWS : Hyperverbundenes Netz des Profits kommt zum Vorschein - Weltweite Umsätze aus Internetkriminalität erreichen die jährliche Summe von 1,5 Billionen US-Dollar
DP
00:56ROßBACH : Langfristrendite der Rente bei zwei bis drei Prozent
DP
00:56DEBATTE ÜBER GRUNDEINKOMMEN : Peter Hartz warnt vor 'Salto rückwärts'
DP
00:52AGENTUR : Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung