Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Payworks : schließt Finanzierungsrunde über 14,5 Mio. USD ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 15:04

Payworks, Anbieter von Zahlungssystemen, meldete heute den erfolgreichen Abschluss einer Serie-B-Finanzierung in Höhe von 14,5 Mio. USD. Die Investoren dieser Finanzierungsrunde wie beispielsweise CommerzVentures und Visa (NYSE:V) unterstützen damit das Wachstum und die Innovationsbestrebungen des Unternehmens auf dem globalen Markt für Zahlungsinfrastruktur.

Der zusätzlichen Finanzierung in Höhe von 14,5 Mio. USD ging eine Phase des starken Wachstums für Payworks voraus, in der sich seine POS-Technologie der nächsten Generation zu einem wichtigen Angebot für führende Anbieter von Omnichannel-Zahlungslösungen entwickelt hat. Nachdem sich CommerzVentures und Visa an der Serie B-Finanzierung beteiligt haben, stiegen auch die bestehenden Investoren Speedinvest und Finparx in die Runde ein. Mit der jüngsten Finanzierung verfügt Payworks über Fördermittel in Höhe von insgesamt 19 Mio. USD. FT Partners steht Payworks exklusiv als Strategie- und Finanzberater zur Seite.

Das 2012 gegründete Unternehmen hat eine Payment-Gateway-Technologie der nächsten Generation entwickelt, die in der Cloud betrieben und von Zahlungsanbietern als „Software as-a-Service“ genutzt wird. Durch Bereitstellung einer vorzertifizierten und leicht zugänglichen Gateway-Lösung, die Innovationen im integrierten POS-Bereich erheblich erleichtert, hat die Technologie von Payworks die Akzeptanz von Karten in allen Kanälen vereinfacht. Außerdem bietet Payworks ein umfassendes Paket an Entwickler-Tools und die nahtlose Integration in verschiedene Systeme wie Treueprogramme an, damit der Einzelhandel und Zahlungsanbieter die Kundenerfahrungen schnell und bequem optimieren können.

Mit den neuen Finanzmitteln will Payworks sein globales Wachstum und seine Präsenz vorantreiben. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf seine F&E- und Produktteams in den Niederlassungen in München, New York, London und Barcelona. Mit dieser Strategie will das Unternehmen die steigende Nachfrage nach seinen Lösungen durch seinen wachsenden globalen Kundenstamm bedienen.

„Angesichts der rapiden Veränderungen bei den Kundentransaktionen engagiert sich Visa für sichere, schnelle und bequeme Zahlungsverfahren an der Verkaufsstelle“, erklärte Carleigh Jaques, SVP, globaler Leiter für digitale Handelsdienstleistungen bei Visa. „Als einer der führenden Anbieter von Zahlungslösungen freut sich Visa, das Payworks-Team dabei zu unterstützen, innovative Lösungen auf den Markt zu bringen, mit denen Einzelhändler eine Vorreiterstellung in der Entwicklung digitaler Zahlungslösungen einnehmen können.“

„CommerzVentures investiert in Firmengründer mit einer Leidenschaft für Innovation und erwiesener Umsetzungskompetenz. Wir unterstützen Unternehmen, die den Finanzdienstleistungsbereich maßgeblich beeinflussen können“, ergänzte Stefan Tirtey, Managing Partner of CommerzVentures. „Wir glauben, dass Payworks sowohl über ein großartiges Team als auch über ein Angebot verfügt, das eine bedeutende Rolle in der sich schnell ändernden Welt der Kartenzahlungen spielen kann.“

Christian Deger, CEO & Gründer von Payworks, kommentierte: „Wir verfolgen das ehrgeizige Ziel, ein neues Betriebssystem für den POS-Bereich zu entwickeln, und freuen uns, dass uns CommerzVentures und Visa dabei begleiten. Dank der zusätzlichen Mitteln sind wir gut aufgestellt, um unsere Technologie und unser Produkt weiterzuentwickeln und damit die Nachfrage von führenden Zahlungsdienstleistern zu bedienen, die ihre Lösungen modernisieren wollen.“

Über Payworks:

Payworks (www.payworks.com) ist Anbieter der POS-Gateway-Technologie der nächsten Generation. Mit dieser Technologie können Entwickler von POS-Lösungen für den Handel Kartenzahlungsfunktionen schnell und kosteneffizient in ihre Anwendungen einbinden und EMV-Transaktionen sowie den Zahlungsverkehr mit kontaktlosen und mobilen Endgeräten im POS-Bereich sicher abwickeln. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland betreibt Niederlassungen in Großbritannien, den USA und Spanien, um seine Technologie führenden Kunden und Zahlungsanbietern global zugänglich zu machen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
21:58IDEMIA : und Octo Telematics revolutionieren das Carsharing, indem sie in die Lösung EasyOpen die Gesichtserkennung integrieren
BU
21:51DPA-AFX ÜBERBLICK : ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 19. bis 23.02.2018
DP
21:50SM-OPTICS : stellt den ersten FLEXSET-Chip vor und bereitet den Weg für optische Micro-Nodes
BU
21:36DPA-AFX ÜBERBLICK : Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.02.2018
DP
21:07AKTIE IM FOKUS : Delivery Hero geben nach - Rocket Internet verkauft Aktien
DP
20:45ROCKET INTERNET SE : Rocket Internet reduziert seine Beteiligung an Delivery Hero
EQ
20:41AUDI : Marianne Heiß als Aufsichtsrätin der AUDI AG nominiert
PU
20:41ROCKET INTERNET SE : Rocket Internet reduziert seine Beteiligung an Delivery Hero
DP
20:27Frankreich beendet Dauer-Streit um Camembert-Käse
AW
20:03Stratecast würdigt CARDINALITY als ein Unternehmen von „10 to Watch in 2018‟
BU
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung