Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Pressestimme: 'Handelsblatt' zu den Reformplänen der EU

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.12.2017 | 05:36

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu den Reformplänen der EU:

"Jean Claude Juncker stellt damit freilich auch die Machtfrage: Was Brüssel an politischem Einfluss gewinnt, werden Berlin und Paris logischerweise verlieren. Nicht nur die beiden großen Euro-Staaten, sondern auch die meisten anderen wollen sich das nicht bieten lassen. Immer noch stehen viele Regierungen unter dem Druck nationalpopulistischer Parteien am rechten und linken Rand. In solchen Zeiten ist die Neigung, Brüssel und der EU derart bedeutende Befugnisse zu übertragen, nicht ausgeprägt. In diesem Machtpoker hat Juncker daher schlechte Karten."/ra/DP/jha


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
01:42GNW-NEWS : VITEC präsentiert auf der Eurosatory 2018 Lösungen für qualitativ hochwertige taktische Videoübertragung mit niedriger Bandbreite
DP
23.05.EU einigt sich auf schärfere Kontrolle großer Bargeldtransfers
DP
23.05.WHD : Devisen: Eurokurs rutscht erstmals seit November unter 1,17 US-Dollar
AW
23.05.DEVISEN : Eurokurs rutscht erstmals seit November unter 1,17 US-Dollar
DP
23.05.Spahn nennt Milliardenprogramm für Pflegekräfte 'ersten Schritt'
DP
23.05.MEDIEN : Badeverbote auf Mallorca wegen weiterer Quallen
DP
23.05.'HISTORISCHER MOMENT' :  Start für Populisten-Regierung in Italien
DP
23.05.OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Glückwunsch zum Jubiläum/Kommentar über ...
DP
23.05.US-Notenbanker gehen von baldiger Zinsanhebung aus
AW
23.05.DESIGNIERTER REGIERUNGSCHEF : Italiens Interessen in EU vertreten
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung