Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Sparkassenversicherung muss deutlich mehr für Unwetterschäden zahlen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.02.2017 | 18:15

STUTTGART (dpa-AFX) - Wegen Unwettern hat die Sparkassenversicherung (SV) 2016 deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen als zuvor. Für Schäden durch Sturm, Hagel und andere Wetterfolgen habe man 206,5 Millionen Euro ausgezahlt, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Damit haben sich diese Aufwendungen fast verdoppelt - 2015 waren es noch 111,7 Millionen Euro. Allein für das im Mai besonders über Braunsbach wütende Unwetter "Elvira" wurden mehr als 100 Millionen Euro fällig, bei der SV waren 12 000 hierbei beschädigte Gebäude und Autos versichert. Juni-Sturm "Neele" kostete die Versicherung 37,9 Millionen Euro.

Das Schadenjahr 2016 sei geprägt gewesen durch eine extreme Unwetterlage, sagte SV-Chef Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl. Insgesamt stiegen die Schadenaufwendungen den Angaben zufolge um 11,6 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro. Dies ist ein Bruttobetrag, also vor Zahlungen von Rückversicherern.

Trotz der höheren Schadensaufwendungen sprach der SV-Chef von einem guten Geschäftsjahr. Ein Grund: Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen um 3,7 Prozent auf 3,36 Milliarden Euro. Das Institut ist nicht nur in der Schaden- und Unfallversicherung, sondern auch in der Lebensversicherung tätig./wdw/DP/tos


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
12:22 Minderheitsregierung in Großbritannien steht
12:20 Ifo-Geschäftsklima setzt Höhenflug fort
12:18 OTS : N26 GmbH / N26 und Clark lancieren digitalisierten Versicherungsservice ...
12:16 GBC KAPITAL GMBH : Erfolgreich abgeschlossene Kapitalmaßnahme der SYGNIS AG - beide Kapitalerhöhungen wurden von der GBC Kapital GmbH und der MC Services AG, jeweils als Co-Lead Manager Institutional Sales, begleitet und waren signifikant überzeichnet
12:15 STREIT UM BAUSPARKLAUSEL : Gericht will im Spätsommer entscheiden
12:06 Bundesbank kritisiert europäische Haushaltsüberwachung
12:06 BUNDESBANK : Deutsche Konjunktur bekommt weiter Schwung
12:03 GBC AG : Investieren wie die Insider - das UBS AG GBC Directors' Dealings Zertifikat macht es jetzt möglich
12:03 OTS : REIFF-Gruppe / European Tyres Distribution Limited erwirbt Reifen- und ...
12:03 BUNDESBANK : Deutsche Konjunktur bekommt weiter Schwung
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
3.72%Investor Loeb steigt bei Nestle ein - L'Oreal-Anteil im Fokus
2.01%AKTIE IM FOKUS : Mainfirst-Studie treibt Lufthansa auf Hoch seit 2014
0.87%Takata meldet Insolvenz an - Keine Verfahren in Europa geplant
1.25%Takata meldet Insolvenz an - Keine Verfahren in Europa geplant
1.23%Slowakische Volkswagen-Mitarbeiter beenden Streik
Meistgelesene News
08:20 JEAN-PAUL CLOZEL : Idorsia-Börsengang zahlt sich für Ehepaar Clozel bereits aus
06:23 DANIEL LOEB : Investor Loeb steigt bei Nestle ein - L'Oreal-Anteil der Schweizer im Fokus
07:41 IPO/LKW-Zulieferer Jost will im zweiten Halbjahr an die Börse gehen
10:07 SEBASTIAN EBEL : Castelfalfi erwacht zu neuem Leben
07:22 NESTLE : Medienbericht - Investor Loeb nimmt Nestle aufs Korn
Am häufigsten empfohlene Artikel
12:20 Ifo-Geschäftsklima setzt Höhenflug fort
12:15 STREIT UM BAUSPARKLAUSEL : Gericht will im Spätsommer entscheiden
12:07 Takata meldet Insolvenz an - keine Verfahren in Europa geplant
12:04 Takata meldet Insolvenz an - keine Verfahren in Europa geplant
11:58 ALLIANZ : baut wegen Digitalisierung 700 Stellen ab