Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Sparkassenversicherung muss deutlich mehr für Unwetterschäden zahlen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.02.2017 | 18:15

STUTTGART (dpa-AFX) - Wegen Unwettern hat die Sparkassenversicherung (SV) 2016 deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen als zuvor. Für Schäden durch Sturm, Hagel und andere Wetterfolgen habe man 206,5 Millionen Euro ausgezahlt, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Damit haben sich diese Aufwendungen fast verdoppelt - 2015 waren es noch 111,7 Millionen Euro. Allein für das im Mai besonders über Braunsbach wütende Unwetter "Elvira" wurden mehr als 100 Millionen Euro fällig, bei der SV waren 12 000 hierbei beschädigte Gebäude und Autos versichert. Juni-Sturm "Neele" kostete die Versicherung 37,9 Millionen Euro.

Das Schadenjahr 2016 sei geprägt gewesen durch eine extreme Unwetterlage, sagte SV-Chef Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl. Insgesamt stiegen die Schadenaufwendungen den Angaben zufolge um 11,6 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro. Dies ist ein Bruttobetrag, also vor Zahlungen von Rückversicherern.

Trotz der höheren Schadensaufwendungen sprach der SV-Chef von einem guten Geschäftsjahr. Ein Grund: Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen um 3,7 Prozent auf 3,36 Milliarden Euro. Das Institut ist nicht nur in der Schaden- und Unfallversicherung, sondern auch in der Lebensversicherung tätig./wdw/DP/tos


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
18:51 ONE SQUARE ADVISORY SERVICES GMBH :
18:20 Russland unterliegt im Schweine-Streit erneut gegen EU
18:19 Deutsche Umwelthilfe will schärfere Diesel-Fahrverbote
17:36 TAGESVORSCHAU : Termine am 24. Februar 2017
17:36 WOCHENVORSCHAU : Termine bis 2. März 2017
17:30 Tagesüberblick Wirtschaft
17:03 OTS : Roche Deutschland / Roche in Deutschland mit starkem Wachstum / ...
17:02 UM 5 : DAX tut sich schwer mit der 12.000 – Euro vermiest die Stimmung
16:59 DEVISEN : Eurokurs erholt sich leicht
16:57 LAURÈL GMBH : Fortführung des Geschäftsbetriebs gesichert
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
-13.80%AKTIE IM FOKUS : Platzierung durch Kinnevik verschreckt Rocket-Internet-Aktionäre
-15.83%Windkraftanlagenbauer Nordex kappt wieder Umsatzprognose
5.15%Cembra mit 1% weniger Reingewinn - Höhere Dividende plus Sonderausschüttung
8.75%Auftrieb im PC-Markt hilft Computer-Konzern HP Inc.
6.85%Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Dialog auf 48 Euro - 'Hold'
Meistgelesene News
08:41 Barclays Bank berappelt sich nach trüben Vorjahren
08:42 Telekomkonzern Orange überrascht mit Ergebnisplus
15:45 ProSiebenSat.1 wälzt Pläne für boomendes Reisegeschäft
07:33 Peugeot Citroen (PSA) setzt sich vor Opel-Übernahme höhere Ziele
07:34 Swiss Re packt trotz Gewinnrückgangs das Füllhorn aus
Am häufigsten empfohlene Artikel
19:27 Myriad reduziert 2016 Verlust deutlich, ebenso den Umsatz
18:56 AIRBUS-EUROFIGHTER : Staatswanwaltschaft Wien hat Ermittlungsverfahren eröffnet
18:52 Vivendi nimmt sich für 2017 Gewinnsprung vor - Gutes Musikgeschäft 2016
18:51 AKTIE IM FOKUS 2 : Kinnevik-Platzierung verschreckt Rocket-Internet-Aktionäre
18:45 Mobimo ernennt Jones Lang LaSalle zum alleinigen Schätzer des Portfolios