Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Studie : Frauen bewerben sich selten auf Führungspositionen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
30.04.2018 | 08:08

KÖLN/FRANKFURT (dpa-AFX) - In der Debatte um Geschlechterquoten für wirtschaftliche Führungspositionen hat eine arbeitgebernahe Studie auf fehlende Bewerbungen geeigneter Frauen hingewiesen. Auch nach den Daten des im vergangenen Frühjahr erhobenen Personal-Panels des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) stellen Frauen zwar 45 Prozent der Beschäftigten, aber nur rund 29 Prozent der Führungskräfte. Frauen sind an der Spitze der Unternehmen also deutlich unterrepräsentiert.

Das Bild ändere sich allerdings, wenn man die Bewerbungen auf die Spitzenjobs in den Blick nehme. Hier liege der Frauenanteil bei 31,5 Prozent und entspreche somit fast ihrem Anteil an den Führungspositionen, heißt es in der Ausarbeitung. Als mögliche Gründe für die weibliche Zurückhaltung werden fehlende Strukturen zur Kinderbetreuung und mangelnde Teilzeitmöglichkeiten für Führungskräfte genannt. Wird dies in Betrieben angeboten, steigt auch der weibliche Anteil in der Führungsetage.

In ihren Schlussfolgerungen sprechen sich die Autoren gegen starre Geschlechterquoten zur Besetzung von Führungspositionen aus. Es bestehe die Gefahr, die Anreizstrukturen in den Unternehmen extern entscheidend zu verändern und damit letztlich die Wettbewerbsfähigkeit einzuschränken./ceb/DP/jha


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
21.05.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.05.2018 - 23.00 Uhr
DP
21.05.FORTSETZUNG DER DAX-MAI-RALLYE : Chartanalyse
DI
21.05.G20-Außenminister werben für internationale Zusammenarbeit
DP
21.05.Evotec und Celgene arbeiten zusammen - 65 Millionen Dollar Vorabzahlung
DP
21.05.DEVISEN : Eurokurs im US-Handel nahezu vollständig erholt - zum Franken bei 1,17
AW
21.05.DEVISEN : Eurokurs im US-Handel nahezu vollständig erholt
DP
21.05.Populisten in Italien wollen Politik-Neuling als Regierungschef
DP
21.05.WDH/Neuling Conte soll neuer italienischer Regierungschef werden
DP
21.05.RUHANI : Iran wird Pompeos Drohungen nicht ernst nehmen
DP
21.05.Presseschau für das Pfingst-Wochenende - 3. Aktualisierung
AW
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung