Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Südafrikas Rand auf höchstem Stand seit 2015 - Misstrauensvotum gegen Zuma

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 12:21

FRANKFURT (dpa-AFX) - Zunehmender politischer Druck auf Südafrikas Staatschef Jakob Zuma hat den Wert der Landeswährung Rand auf das höchste Niveau seit Mai 2015 getrieben. Am Mittwoch mussten die Anleger zwischenzeitlich nur noch knapp 11,8 Rand für einen US-Dollar hinblättern. Der Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei ANC, Jackson Mthembu, hatte erklärt, man wolle Zuma schnellstmöglich mit Hilfe eines Misstrauensvotums des Amtes entheben - nach Möglichkeit schon am Donnerstag.

Zuma war bereits am Dienstag vom erweiterten Vorstand seiner eigenen Partei zum Rücktritt aufgefordert worden, um Platz für den neu gewählten Parteivorsitzenden und bisherigen Vizepräsidenten Cyril Ramaphosa zu machen. Hintergrund der Rücktrittsforderung sind massive Korruptionsvorwürfe gegen den amtierenden Präsidenten. Zuma lehnte einen sofortigen Abgang jedoch ab, was nun das Misstrauensvotum nach sich ziehen dürfte.

Der Rand reagiert bereits seit geraumer Zeit positiv auf jedes Anzeichen für ein Ende der Ära Zuma. Unter anderem durch unberechenbare Personalwechsel im Finanzministerium hatte Zumas Politik die Landeswährung lange Zeit immer wieder unter Druck gebracht./tos/bgf/das


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
21:38EU-Staaten wollen mehr zahlen für Verteidigung und Sicherheit
DP
21:14DEVISEN : Eurokurs tritt bei 1,23 US-Dollar auf der Stelle
DP
21:11OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: In unruhigem Fahrwasser - Kommentar von ...
DP
21:08ZYPERN-KRISE : EU stellt Spitzentreffen mit der Türkei in Frage
DP
20:59TRUMP :  Eventuell 'Phase zwei', wenn Nordkorea-Sanktionen nicht ziehen
DP
20:35Macron fordert finanzielle Konsequenzen bei Verstößen gegen EU-Werte
DP
20:31Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
DP
20:29Bei SPD-Votum zur großen Koalition Mindestbeteiligung schon erreicht
DP
19:51TUSK : EU-Staaten wollen mehr zahlen für Verteidigung und Sicherheit
DP
19:51MERKEL : Flüchtlingspolitik auch positiv bei Finanzen berücksichtigen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung