Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Tsipras erwartet Verringerung des griechischen Schuldenbergs

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 09:34

ATHEN (dpa-AFX) - Die griechische Regierung hat in der Nacht zum Freitag mit der Billigung eines neuen, umfangreichen Reform- und Sparprogramms die Forderungen der Gläubiger erfüllt. Nun erwarte man, dass auch die Geldgeber ihre Versprechen einhalten, ließ Regierungschef Alexis Tsipras anschließend mitteilen: "Der Ball liegt jetzt im Spielfeld der Gläubiger."

Griechenland setze darauf, dass bei der Tagung der Eurogruppe am kommenden Montag ein Beschluss über die Regelung der griechischen Schulden falle. Dieser müsse den Zugeständnissen gerecht werden, die das griechische Volk erbracht habe, hieß es in der Erklärung weiter.

Das Parlament in Athen hatte am Donnerstagabend ein hartes Sparprogramm mit Rentenkürzungen und der Reduzierung des jährlichen Steuerfreibetrages gebilligt. Insgesamt geht es dabei um Maßnahmen mit einem finanziellen Umfang von 4,9 Milliarden Euro.

In der Schuldenfrage sind Tsipras und der Internationale Währungsfonds (IWF) sich im Grundsatz einig. Der IWF betont seit Monaten, dass die griechische Schuldenlast - zurzeit knapp 180 Prozent des Bruttoinlandproduktes - nicht tragbar sei. Die europäischen Gläubiger hingegen wollten darüber bisher erst im Juni 2018 reden, also nach dem Ende des laufenden Hilfsprogramms./tt/axa/DP/stb


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
21:53 Mexiko und Kanada bestehen auf trilateralen Nafta-Verhandlungen
21:20 DEVISEN : Euro nach jüngsten Höhenflug wieder unter 1,12 US-Dollar
21:12 DEVISEN : Euro nach jüngsten Höhenflug wieder unter 1,12 US-Dollar
20:58 OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Rekordgefühl, Kommentar zur Konjunktur ...
20:53 Zypries verteidigt in USA deutschen Handelsüberschuss
19:32 OTS : Faber-Castell / Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von ...
18:56 Trump will US-Staatsausgaben massiv kürzen
18:41 'HANDELSBLATT' : Schäuble und IWF finden Kompromiss im Griechenland- Streit
18:26 AEIKENS : Nachhaltiges Wassermanagement - eine zentrale Herausforderung für die Landwirtschaft
18:20 Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
-2.55%Evonik lässt sich von Fusions Clariant/Huntsman nicht bange machen
5.41%Hauck & Aufhäuser erhöht Ziel für Koenig & Bauer - 'Buy'
3.37%AKTIE IM FOKUS : Zalando überwinden erstmals 42-Euro-Marke
-2.49%SIX : Handel mit Leclanché wird nach Brand am Hauptsitz wieder aufgenommen
6.44%Lem verzeichnet 2016/17 höheren Umsatz und Gewinn - Dividende bleibt unverändert
Meistgelesene News
07:23 Ölpreise leicht gesunken
09:49 Smartphone-Anbieter aus China bauen Marktanteile aus
06:29 Amazon baut Videoangebot mit Bezahlkanälen aus
07:51 Lem verzeichnet 2016/17 höheren Umsatz und Gewinn - Dividende bleibt unverändert
08:34 Forschungschef von Sanofi Deutschland fordert Geldanreize für Antibiotika
Am häufigsten empfohlene Artikel
22:22 AKTIEN NEW YORK SCHLUSS: Dow schleppt sich weiter nach oben - Daten bremsen
21:47 Fronten im Machtkampf bei Pfeiffer Vacuum bleiben verhärtet
21:41 Lifewatch-Bieter Biotelemetry bessert Angebot nach
21:28 Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert
21:21 BCV : Moody's bestätigt 'Aa2/P-1'-Rating und Ausblick 'stabil'