Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

WDH 2/Trump: USA sind militärisch bereit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.08.2017 | 21:56

(Der Text wurde überarbeitet. Im 2. Absatz wurde eine Erläuterung für die Übersetzung der Wendung "locked and loaded" aus dem Trump-Tweet eingefügt.)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA haben sich nach Angaben von Präsident Donald Trump für einen etwaigen militärischen Konflikt mit Nordkorea aufgestellt. "Militärische Lösungen sind nun voll einsatzfähig", schrieb Trump am Freitag auf Twitter. Die USA stünden bereit, sollte Nordkorea unklug handeln.

Im Original-Tweet nutzt der US-Präsident die englische Redewendung "locked and loaded". Ursprünglich wurde sie wohl auf das Ladeverfahren bestimmter Schusswaffen bezogen und ist inzwischen sprichwörtlich geworden. Sie wird häufig auch im nichtmilitärischen Kontext gebraucht, etwa um auszudrücken, dass jemand bereit ist, zur Tat zu schreiten. Am ehesten entspricht dem die deutsche Wendung "Gewehr bei Fuß". Wörtlich übersetzt würde es lauten: "gesichert und geladen". Es findet sich allerdings auch die Übersetzung "entsichert und geladen".

"Hoffentlich findet Kim Jong Un einen anderen Weg", fuhr Trump fort. Im Nordkorea-Konflikt schaukelt sich die Rhetorik auf beiden Seiten seit Tagen hoch. Nordkorea schließt einen Angriff auf das US-Außengebiet Guam im Pazifik nicht aus. Trump hatte angekündigt, militärische Provokationen aus Pjöngjang mit "Feuer und Wut" beantworten zu wollen./dm/DP/mis


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
12:57EU prüft Vergeltung für mögliche US-Autozölle
DP
11:38Harte Zeiten
DI
08:59GEHEIMDIENSTKOORDINATOR STELLT KLAR : Wollte Trump nicht kritisieren
DP
08:54MINISTER SCHEUER ÜBER BER-BAUSTELLE : 'Werde da dranbleiben'
DP
08:51USA wollen mit Europäern über freien Handel sprechen
DP
05:54Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 22. Juli 2018
AW
21.07.IWF warnt vor wirtschaftlichen Schäden durch Handelskonflikt
DP
21.07.BERICHTE : Spannungen in US-Regierung wegen Trumps Russland-Kurs
DP
21.07.Finanzminister Scholz wirbt beim G20-Treffen für freien Handel
DP
21.07.Lawrow fordert Freilassung von in den USA inhaftierter Russin
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung