Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien 
Geburtstag : 14.05.1984
Geburtsort : Dobbs Ferry (New York) - Vereinigte Staaten
Größte Unternehmen : Facebook Inc
Biografie : Mr. Mark E. Zuckerberg is Chairman & Chief Executive Officer at Facebook, Inc. and Co-Founder at Chan Zuckerberg Initiative LLC. Mr. Zuckerberg was previously employed as Co-Founder by Startup:Education.

Zuckerberg will Facebook zur Plattform für sozialen Wandel machen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.02.2017 | 05:22

MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook-Gründer <US30303M1027> Mark Zuckerberg strebt für das weltgrößte Online-Netzwerk eine größere Rolle in der Gesellschaft an. "In den vergangenen zehn Jahren war Facebook darauf ausgerichtet, Freunde und Familien zu verbinden. Auf dieser Basis wird unser nächster Fokus sein, eine soziale Infrastruktur für die Gemeinschaft zu entwickeln", schrieb Zuckerberg am Donnerstag in einem ausführlichen politischen Beitrag. Dabei gehe es unter anderem um Sicherheit, Informationen und Bürgerbeteiligung.

Es gebe weltweit Menschen, die von der Globalisierung übergangen worden seien, und Abschottungs-Tendenzen, schrieb Zuckerberg. Es gehe darum, "ob wir eine globale Gemeinschaft schaffen können, die für alle funktioniert" - und ob die Welt in Zukunft weiterhin näher zusammenrücken werde oder auseinander.

Der Brief schließt ein ähnliches Manifest zur sozialen Rolle von Facebook an, das Zuckerberg vor dem Börsengang des Online-Netzwerks im Jahr 2012 veröffentlichte. Inzwischen hat Facebook nahezu 1,9 Milliarden Mitglieder weltweit.

Facebook wurde nach dem US-Präsidentenwahlkampf vorgeworfen, zum Aufstieg von Donald Trump beigetragen zu haben, weil für ihn positive gefälschte Nachrichten sich ungehindert im Netzwerk ausbreiten konnten. Zuckerberg schrieb nun, dass auch er über die Ausbreitung von Fake News und die sogenannte "Filterblase" besorgt sei, bei der Nutzern von Software nur Informationen angezeigt werden, die zu ihrer Ansichten passen.

Zugleich sei ein potenziell noch folgenschwerer Effekt, dass in sozialen Netzwerken grundsätzlich einfachere Darstellungen schnellere Verbreitung fänden. "Im schlimmsten Fall werden so komplexe Themen versimpelt und wir hin zu Extremen gedrängt." Facebook versuche, das Problem anzugehen. Um zum Beispiel die Ausbreitung reißerischer Schlagzeilen zu bremsen, achte Facebook inzwischen auch stärker darauf, ob Nutzer einen Artikel erst teilen, wenn sie ihn gelesen haben. Die Nachrichtenbranche brauche mehr Unterstützung, schrieb Zuckerberg./so/DP/zb


© dpa-AFX 2017 / Crédit photo © Maxppp
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle Nachrichten zu Mark Zuckerberg 
19.04. MARK ZUCKERBERG : Realität stellt Facebooks große Visionen auf die Probe
14.03. MARK ZUCKERBERG : Wir wollen keine 'Fake News' bei Facebook
17.02. MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg will Facebook zur Plattform für sozialen Wandel machen
18.01. MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg verteidigt vor Gericht Macher von VR-Brille Oculus
2016 MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg will WLAN-Netz im ganzen Pazifik-Raum
2016 MARK ZUCKERBERG : Panne bei Facebook erklärt Zuckerberg und andere für tot
2016 MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg festigt wie geplant seine Kontrolle über Facebook
2016 MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg fällt vom Fahrrad und bricht sich den Arm
2016 MARK ZUCKERBERG : Hacker nehmen Zuckerbergs Accounts ins Visier
2016 MARK ZUCKERBERG : Facebook-Chef Zuckerberg traf sich mit konservativen Politikern
2016 MARK ZUCKERBERG : Anleger klagt gegen Aktienpläne von Facebook-Chef Zuckerberg
2016 MARK ZUCKERBERG : Streit um Zuckerbergs Immobilien-Deal beigelegt
2016 MARK ZUCKERBERG : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Das Datenkartell, Kommentar zu Facebook ...
2016 MARK ZUCKERBERG : Zuckerberg ist größter Gewinner der Superreichen
2016 MARK ZUCKERBERG : Früher nicht genug gegen Hassrede in Deutschland getan
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung
Meistgelesene News 
26.04. MARISSA MAYER : Verizon-Deal bringt Yahoo-Chefin Mayer 186 Millionen Dollar ein
27.04. MICHAEL SPLINTER : Meyer Burger Technology AG – Generalversammlung 2017
24.04. PATRICK THOMAS : Covestro und UN fördern junge Talente
24.04. LARRY PAGE : Google-Mitgründer Page investiert in fliegende Autos
25.04. MARISSA MAYER : Verizon-Deal bringt Yahoo-Chefin Mayer 186 Millionen Dollar ein
25.04. BERNARD ARNAULT : Arnault will Christian Dior für rund 12 Milliarden Euro für LVMH kaufen
23.04. OSCAR MUNOZ : Beförderung von United-Chef Munoz nach Rauswurf-Affäre abgeblasen
Mehr News

Bekannte Business Leaders 
William Ackman Bernard Arnault Max Azria Mary Barra Jeff Bezos Yannick Bolloré Warren Buffett Gary Cohn Tim Cook Michael Dell David Einhorn Klaus Engel Laurence Fink Carlos Ghosn Peter Hancock David Henry Carl Icahn Arnaud Lagardère Jack Ma Sergio Marchionne Marissa Mayer Lakshmi Mittal Oscar Munoz Rupert Murdoch Elon Musk Peter Nicholas Xavier Niel Robert Peugeot Ferdinand Piëch Georges Plassat Wolfgang Porsche Patrick Pouyanné Wolfgang Reitzle Alexandre Ricard Urs Rohner Kasper Rorsted Wilbur Ross Charles Schwab George Soros Ulrich Spiesshofer Rupert Stadler Bernard Tapie Tidjane Thiam François Villeroy De Galhau Axel Weber Thomas Wilson Martin Winterkorn Dieter Zetsche Mark Zuckerberg
A-Z Business Leaders