Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 54
Wohnsitz : Unbekannt
Größte Unternehmen : Volkswagen AG - Audi AG
Biografie : Mr. Rupert J. Stadler is Chairman at Ducati Motor Holding SpA, Member-Management Board at Volkswagen

Audi-Betriebsrat kritisiert Stadlers Kurs

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.07.2017 | 17:08

INGOLSTADT (awp international) - Der Audi -Betriebsrat hat Vorstandschef Rupert Stadler die Gelbe Karte gezeigt. Ein klarerer Kurs für die Zukunft der deutschen Werke sei ebenso überfällig wie eine bessere Informationspolitik, sagte Gesamtbetriebsratschef Peter Mosch am Mittwoch auf einer Betriebsversammlung in Ingolstadt.

Eine zukunftssichernde "Produktionsstrategie ist aktuell nicht erkennbar. Das muss sich ändern", forderte Mosch. Um die elektrische Zukunft vor allem an den Heimatstandorten Ingolstadt und Neckarsulm mit rund 60 000 Beschäftigten erfolgreich zu gestalten, seien zielsichere Entscheidungen dringend erforderlich. "Doch die bleiben bis dato aus", kritisierte der Betriebsratschef. Produktionsvorstand bei Audi ist Hubert Waltl.

Stadler müsse zudem die Kommunikation des Unternehmens deutlich verbessern, auch gegenüber der Belegschaft, forderte Mosch. Sie brauche gerade in diesen Zeiten eine Kultur des Vertrauens und Miteinanders.

Bereits Ende Juni hatte Mosch Elektroautos auch für deutsche Audi-Werke gefordert. Audi hatte zuvor angekündigt, auch das zweite Elektroauto in Brüssel zu bauen.

Bei Daimler streiten Betriebsrat und Konzernführung ebenfalls darüber, welche Rolle das Hauptwerk in Stuttgart nach dem Übergang auf Elektroautos spielen soll und welche Zugeständnisse die Beschäftigten dafür machen müssen./rol/DP/jha

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung